Grünes Licht für die Kultur

Anträge für die Kulturagenda fördert das Rathaus mit insgesamt 500.000 Lei

Freitag, 04. März 2016

Festivals wie das „Hermannstadt von einst“ will das Rathaus erneut finanzieren.
Foto: Die Veranstalter

Hermannstadt – Die Projektanträge für die Kulturagenda 2016 nimmt das Hermannstädter Bürgermeisteramt seit dem gestrigen Donnerstag entgegen. Die infolge des Auswahlverfahrens für förderfähig befundenen Vorhaben finanziert das Rathaus aus dem eigenen Haushalt entsprechend dem Gesetz 350/2005. Die Stadtverwaltung führte die Kulturagenda mit dem Zweck ein, zur Entwicklung der Hermannstädter Gemeinschaft beizutragen. Die Projektvorschläge für das Jahr 2016 können seit dem gestrigen Donnerstag und bis zum 4. April, um 15.30 Uhr, bei der Registratur des Rathauses am Großen Ring eingereicht werden.
„2015 haben wir diese Agenda mit dem Zweck ins Leben gerufen, den lokalen Nonprofitorganisationen eine Unterstützung für ihre Tätigkeit im sozialen und dem erzieherischen Bereich zu bieten. Vergangenes Jahr haben wir zehn solche Vorhaben finanziert, die beim Zielpublikum gut angekommen sind. Ich hoffe, dass 2016 mehr Projekte eingereicht werden weil die Profil-Organisationen in Hermannstadt sehr aktiv sind.“ erklärte Astrid Fodor, die Hermannstädter Interims-Bürgermeisterin.

Die Grundkriterien für die Mitfinanzierung aus dem städtischen Haushalt regelt das Finanzierungshandbuch, welches der Stadtrat mit dem Beschluss 3/2016 angenommen hat. Das Finanzierungshandbuch sowie die notwendigen Formulare können bei der Internetadresse cultura.sibiu. ro/agenda_comunitatii.html heruntergeladen werden. Dabei müssen die eingereichten Projekte in eine der drei Hauptkategorien „Hermannstadt – Innovative und erfolgreiche Stadt“, „Hermannstadt – Grüne und verantwortungsbewusste Stadt“ oder „Hermannstadt – Stadt der Gemeinschaften“ fallen. Zusätzliche Informationen zu der bevorstehenden Auswahlrunde können beim Dienst für Kultur, Sport und Tourismus, bei der E-Mail-Adresse contracte.agende@ sibiu.ro angefragt werden. Die Gesamtsumme, welche das Bürgermeisteramt heuer zur Verfügung stellt, beträgt 500.000 Lei, wobei jedem eingereichten Projekt eine Mitfinanzierung im Wert von höchstens 35.000 Lei zugesprochen werden kann. Die 2015 durchgeführten Gemeinschaftsprojekte nahmen insgesamt 264.000 Lei in Anspruch und richteten sich an die Senioren der Stadt, Hunderte Hobby-Gitarristen oder Fahrradfahrer und förderten die Freiwilligenarbeit und die Beteiligung der Bewohner am Gemeinschaftsleben.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*