Grünes Licht für Temeswarer Ampeln

Neue Verkehrsmanagementzentrale eingeweiht

Donnerstag, 03. November 2016

Temeswar – Das Projekt für Verkehrsmanagement und Videoüberwachung in Temeswar wurde, wie versprochen, pünktlich zum 1. November eingeweiht. Seit mehreren Monaten sind in der Bega-Stadt zahlreiche Ampeln aufgetaucht und sorgten für heftige Kritik seitens der Autofahrer. Die Änderungen im Temeswarer Verkehr waren Teil des neuen Systems für Verkehrsmanagement, das mit EU-Geldern gekauft und umgesetzt wurde. Durch die neuen Regelungen soll der Verkehr zügiger fließen und Wartezeiten sollen erheblich reduziert werden, verspricht der Temeswarer Bürgermeister, Nicolae Robu. „Dies ist auch die modernste Verkehrsmanagementzentrale in Rumänien“, betonte Bürgermeister Robu bei der Einweihung am Montag. Das Projekt sieht u.a. das Aufstellen von 44 neuen Ampeln, die Modernisierung von 90 Straßenkreuzungen, das Aufstellen von Überwachungskameras an 134 Straßenkreuzungen sowie ein Überwachungssystem bei Rotlichtverstoß an 37 Stellen in der Stadt vor.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*