Grundstein für neues Bürogebäude

Bosch investiert in den Standort Blasendorf

Samstag, 19. Mai 2018

Blasendorf – Am Standort in Blasendorf/Blaj hat die Bosch Rexroth AG den Grundstein für ein neues Verwaltungsgebäude gelegt. Bei der offiziellen Grundsteinlegung am 10. Mai 2018 waren Mitglieder der Unternehmensleitung sowie auch Vertreter der lokalen Behörden anwesend.

„Bosch hat seine Produktionskapazitäten in Blasendorf in den vergangenen Jahren ausgeweitet. Daher haben wir beschlossen, ein neues Gebäude zu errichten, um dieses Wachstum zu unterstützen und genügend Platz für neue Projekte zu schaffen, die zur langfristigen Entwicklung der Anlage beitragen“, sagte Dirk Arnold, Leiter der Produktionseinheit in Blasendorf.

Bosch wird über 32 Millionen Lei in das neue Gebäude investieren, welches auf einer Fläche von 5700 Quadratmetern entsteht und auf zwei Ebenen verlaufen wird. Es soll ab Herbst 2019 die Büros für 250 Mitarbeiter sowie die meisten Entwicklungslabore beherbergen, die sich derzeit in der Fabrik befinden.
„Unser Unternehmen achtet besonders auf das Umfeld, in welchem die Menschen täglich arbeiten. Gleichzeitig möchte Bosch inspirierende Arbeitsbedingungen schaffen, um die Zusammenarbeit unter den Mitarbeitern zu erleichtern“, ergänzt Alexander Firsching, der Werksleiter in Blasendorf.

In Blasendorf produziert die Bosch Rexroth AG seit 2007 Komponenten für lineare Bewegungstechnik. 2013 wurde das Werk für 200 Millionen Lei erweitert, seitdem werden auch Komponenten für Fahrerassistenzsysteme wie ABS und ESP hergestellt. Ende 2015 nahm das Unternehmen ein weiteres Werk zum Bau von Antriebskomponenten in Betrieb. Der rumänische Staat gewährte dafür Staatshilfen in Höhe von 77 Millionen Lei.

Darüber hinaus engagiert sich das Unternehmen seit 2013 in der dualen Ausbildung und arbeitet mit dem Technischen Lyzeum „Timotei Cipariu“ in Blasendorf sowie dem Technischen Kollegium „Dorin Pavel“ in Weißenburg/Alba Iulia zusammen. Mehr als 70 Schüler werden in diesem Jahr auf ihre Arbeit als Techniker für Elektromechanik und Elektronik ausgebildet.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*