Gültige Vorbilder ins Bewusstsein rufen

Kulturpersönlichkeiten bekannt machen, Talente fördern

Montag, 14. Januar 2013

An die historischen Berühmtheiten zu erinnern und die jungen Begabten Rumäniens zu unterstützen – dies sind die Ziele der unlängst lancierten Aktion „Rumänen für eine Welt“ („Români pentru o lume“).

Mit der Initiative möchte die Stiftung Sergiu Celibidache die rumänische Kulturelite fördern, gleichzeitig bedeutende, international anerkannte Persönlichkeiten des Landes würdigen, die in der Vergangenheit gewirkt haben, und somit dem Mangel an Vorbildern in der heutigen Gesellschaft entgegentreten. Der Leitgedanke sei, laut Pressemitteilung der Veranstalter, „die vergessenen rumänischen Werte wieder ins Leben zu rufen, um jetzige und künftige Generationen zu motivieren und zu inspirieren.“ Man solle ermutigt werden, die eigenen Träume zu verwirklichen, um nach dem Vorbild des Namensgebers der Stiftung „auf die rumänische Herkunft, auf das Land und die Kultur stolz zu sein.“

Bis März 2013 werden in der ersten Etappe der Kampagne rumänische Persönlichkeiten vorgestellt, die die Weltkultur geprägt haben: der Religionswissenschaftler Mircea Eliade, der Philosoph Emil Cioran, der Maler Nicolae Grigorescu, der Komponist George Enescu, der Schauspieler Edward G. Robinson, der Maler und Regisseur Jean Negulesco und der Dirigent Sergiu Celibidache. Im Anschluss, von März bis Juni, werden prominente Zeitgenossen bekannt gemacht, u. a. Marcel Iureş, Alex Rotaru, Alexandra Nechita, Dorotheea Petre, Vladimir Cosma, Ada Condeescu.

Schließlich findet von Juni bis November ein Online-Wettbewerb statt. Kunstinteressierte und Kulturschaffende können sich auf der Homepage www.romanipentruolume.ro  sowie auf der entsprechenden Facebook-Seite anmelden und eigene Werke einreichen. Willkommen sind ausdrucksstarke, hochwertige Arbeiten aus allen Bereichen, von Gemälde und Kompositionen bis Skulpturen und Dichtungen. Eine Jury bestehend aus Fachleuten und Sponsoren entscheidet, wer im Finale für die Preise (Stipendien in Rumänien und im Ausland) weiter konkurriert. In der Abschlussrunde zählt auch das Votum des Publikums.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*