Gute Bakk-Ergebnisse am Honteruslyzeum

Weit über dem Durchschnitt des Kreises

Mittwoch, 10. Juli 2013

Kronstadt - Zur diesjährigen Bakk-Prüfung am Honteruslyzeum stellten sich 99 Kandidaten. 94 von ihnen sind Absolventen der diesjährigen 12. Klassen. Lyzeumsdirektor Helmut Wagner teilte mit, dass von den diesjährigen Absolventen nur sechs die Prüfung nicht bestanden haben. Eine weitere Schülerin musste sich aus Gesundheitsgründen von den Prüfungen zurückziehen. Noch wird auf Antwort von sechs Beschwerden gewartet. Wie diese auch ausfallen werden – die Bestehungsuote am Honteruslyzeum liegt weit über dem Durchschnitt auf Kreisebene (61, 72 Prozent).Von den fünf Schülern, die im Vorjahr das Lyzeum absolviert hatten, konnten zwei die Prüfung bestehen, zwei fielen durch und ein Schüler stellte sich nicht zur Prüfung.

Im Kreis Kronstadt/Braşov waren insgesamt 3911 Kandidaten für diese Prüfung eingeschrieben. 1711 Absolventen des heurigen Jahres stellten sich nicht zur Prüfung. Die Bestehensquote ist um rund 12 Prozent höher als im Vorjahr. Statistisch gesehen liegen die meisten Notendurchschnitte (689) zwischen 6.00 und 6.99, wobei 6 als Mindestdurchschnitt geschafft werden musste. 658 Absolventen erzielten eine Durchschnittsnote zwischen 7.00 und 7.99; bei 645 liegt diese Note zwischen 8.00 und 8.99 und nur 317 Kandidaten liegen über 9.00 als Bakk-Durchschnittsnote.
In sieben Fällen wurden Schüler wegen Betrugs oder Betrugsversuchs von den Prüfungen ausgeschlossen. Außer Handy und Spickzettel vermerkt die Lokalpresse dabei auch eine ausgefallene Methode: Eine Schülerin hatte sich Tätowierungen am Bein anbringen lassen, die ihr während der Prüfung helfen sollten.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*