Gute Musik, Dokumentationen, Führungen

Vielfältiges Sommerprogramm in der Schwarzen Kirche

Samstag, 02. Juni 2012

Kronstadt - Die 60. Orgelspielzeit, eine Ausstellung über die „Geheimnisse des Restaurierungsateliers“ sowie wöchentliche thematische Führungen stehen auf dem kulturellen Sommerprogramm der Evangelischen Stadtpfarrgemeinde A. B. Kronstadt/Braşov (Honterusgemeinde).

Die Sommerspielzeiten gibt es in der Schwarzen Kirche ununterbrochen schon seit 1953 – die Konzertreihe ist somit eine der ältesten rumänienweit. Heuer sollen vom 5. Juni bis 25. September insgesamt 36 Konzerte stattfinden, zwölf davon gestaltet von Gastmusikern aus den USA, Österreich, Deutschland, Italien und mehreren rumänischen Städten. Das bisherige Programm wird beibehalten: Die Buchholz-Orgel erklingt im Juni und September jeweils dienstags, im Juli und August dienstags, donnerstags und samstags. Die Konzerte beginnen um 18 Uhr und dauern 30 Minuten. Ab dieser Saison kosten die Konzertkarten acht Lei, zwei Lei mehr als im Vorjahr, doch die Preiserhöhung dient einem guten Zweck: Vier Lei von jeder verkauften Karte sind den Orgelrestaurierungsprojekten der Honterusgemeinde gewidmet. Dank des Publikumsbeitrags konnte in dieser Hinsicht auch bisher viel erreicht werden. Das beste Beispiel ist die Repser Orgel, die im August aus der Orgelwerkstatt wieder nach Kronstadt gebracht und im Oktober im Rahmen der Konzertreihe „Musica Coronensis“ eingeweiht werden soll. Wer jedoch den Eintrittspreis von sechs Lei bevorzugt, hat die Möglichkeit, für 30 Lei ein Abo für fünf Orgelkonzerte zu kaufen. 

Um das 60. Jubiläum der Orgelkonzerte entsprechend an die breite Öffentlichkeit zu bringen, veranstaltet die Honterusgemeinde unter Mitwirkung des Bürgermeisteramts und anderer Partner am 4. August einen Musikabend, der live aus der Schwarzen Kirche auf den Marktplatz/Piaţa Sfatului übertragen werden soll. Ein Cembalo, ein Spinett, ein Virginal, ein Pianoforte, ein Klavier und selbstverständlich die Orgeln der Schwarzen Kirche werden alle im Rahmen dieses besonderen Konzerts erklingen – „denn alte Musik hat in Kronstadt tiefe Wurzeln“, so der Organist Steffen Schlandt, der sich an der Koordination der Orgelkonzerte beteiligt.

In der Zeitspanne 5. Juni – 30. Oktober ist zudem in der Schwarzen Kirche eine Ausstellung zu sehen, die den Restaurierungsprozess der alten osmanischen Teppiche dokumentiert und über die Konservierung der Teppichkollektion informiert. Im vergangenen Jahr wurde im Berliner Museum für Islamische Kunst einer der Teppiche aus der Schwarzen Kirche restauriert: Über die angewandten Methoden, die modernen Prinzipien der Restaurierung und Konservierung sowie über die minutiöse und zeitaufwendige Arbeit „hinter den Kulissen“ wird in der Ausstellung zu lesen sein.

Auch über die Kirche und ihre Geschichte allgemein kann man sich in diesem Sommer ganz gründlich informieren. Vom 6. Juni bis 26. September finden jeden Mittwoch ab 17 Uhr thematische Führungen in der Kirche statt, zu spezifischen Themen wie die Sitzordnung im Gottesdienst, die Buchholz-Orgel, die osmanischen Teppiche, der Turm, die Glocken und die Dachstruktur, die Schwarze Kirche als evangelisch-lutherisches Gotteshaus, die Restaurierung nach dem großen Brand. Die Teilnehmeranzahl ist auf zwanzig begrenzt, deshalb müssen sich die interessierten Personen im Voraus im Sekretariat des Stadtpfarramtes anmelden. Die Kontaktdaten lauten Marktplatz 17, Tel. 0268/511824, E-Mail info@biserica-neagra.ro Die Führungen werden in deutscher und rumänischer Sprache von den Angestellten der Kirche angeboten, die Teilnehmer zahlen nur den Wert einer gewöhnlichen Eintrittskarte.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*