Gutes zweites Quartal für langlebige Konsumgüter

Samstag, 23. August 2014

Bukarest (ADZ) - Der rumänische Markt für langlebige Konsumgüter ist im zweiten Quartal 2014 im Vorjahresvergleich um 17 Prozent auf 420 Millionen Euro gewachsen. Im ersten Quartal betrug das Wachstum 8,0 Prozent gegenüber demselben Zeitraum 2013. Am meisten beigetragen hat der Telekombereich gemäß einer kürzlich veröffentlichten Studie der Gesellschaft für Konsumforschung GfK. Der Telekombereich verzeichnete demnach im zweiten Quartal einen Umsatzzuwachs von 29 Prozent auf 128 Mio. Euro, Wachstumsmotor war dabei der Teilbereich Smartphones. Der Markt für kleine Haushaltselektrogeräte erreichte im zweiten Quartal ein Volumen von 27 Mio. Euro, das sind 13 Prozent mehr als ein Jahr davor. Bei großen Haushalts-Elektrogeräten wurde ein Plus von 12,5 Prozent auf 83 Mio. Euro verzeichnet. Rund 50 Prozent davon machen Waschmaschinen und Kühlgeräte aus.
Das Segment IT verzeichnete eine Umsatzsteigerung im zweiten Quartal von  7,5 Prozent auf 93 Mio. Euro. Zweistellige Wachstumszahlen gab es bei Desktops. Der Markt für Drucker und Mehrzweckgeräte verzeichnete einen Zuwachs von 7 Prozent auf 14 Mio. Euro. Der Bereich Foto büßte 18 Prozent auf 7 Mio. Euro ein (im ersten Quartal waren es minus 40 Prozent).

Kommentare zu diesem Artikel

Manfred, 25.08 2014, 20:59
Auf solche Statistiken kann man getrost verzichten,liebe Redaktion!Seit wann sind Smartphones,Drucker etc langlebige Konsumgüter?Andererseits gab jeder Rumäne ca 4(vier!!!)€ für Haushaltsgroßgeräte aus,einfach nur lächerlich!

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*