Haft für Alexandrescu: Urteilsbegründung publik

Tatbestand der Erpressung als Begründung

Sonntag, 19. November 2017

Bukarest (ADZ) - Der Oberste Gerichtshof hat am Donnerstag eine ausführliche Urteilsbegründung zur Verurteilung des früheren Leiters der Antena Group, Sorin Alexandrescu, veröffentlicht. Dieser war im Juni zu vier Jahren und sechs Monaten Haft ohne Bewährung verurteilt worden, nachdem er dem Firmeninhaber des Medienunternehmens RCS & RDS, Ioan Bendei, mit einer medialen Schmutzkampagne gedroht hatte.

Dadurch sollte dieser nach Ansicht des Gerichts dazu angehalten werden, die Fernsehsender der Antena Group in das Kabelsortiment des Unternehmens aufzunehmen. Nach Auffassung des Obersten Gerichtshofs habe Alexandrescu bei dem Erpressungsversuch die Hauptrolle gespielt; eines der bedeutendsten Medienunternehmen Rumäniens habe dadurch das Vertrauen der Gesellschaft in die Presse gefährdet.

Zudem habe eine Verleumdungskampagne neben dem persönlichen Ruf Bendeis auch das Ansehen eines ganzen Unternehmens in Mitleidenschaft ziehen können, so die Begründung weiter. Neben der Haftstrafe gegen Alexandrescu hatte das Oberste Gericht zudem eine Geldstrafe gegen die Antena Group verhängt; zudem wurden deren Sender verpflichtet, über die Haftstrafe zu berichten.

Kommentare zu diesem Artikel

Manfred, 19.11 2017, 11:31
Mediale Schmutzkampagnen sind bei diesen Fernsehsendern(und nicht nur bei diesen) eher der Standart als die Ausnahme.Es ist gut,das es bestraft wird.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*