Handwerker im Freilichtmuseum

Der zu Maria Himmelfahrt organisierte Markt findet bereits am Wochenende statt

Mittwoch, 07. August 2013

Beim Handwerkermarkt kann auch Ikonenmalern über die Schulter geblickt werden. Foto: Astra-Museum

Hermannstadt - Die 30. Ausgabe des Handwerkermarktes findet am Wochenende im Freilichtmuseum im Jungen Wald/Pădurea Dumbrava statt. Erwartet werden rund 200 Volkshandwerkskünstler, die Freitag und Samstag von 10 bis 20 Uhr und am Sonntag zwischen 10 und 17.30 Uhr ihre Erzeugnisse vorstellen und zum Verkauf feilbieten.

Bestaunt und erworben werden können Stickereien und Webereien, Kürschnerei- und Töpfereierzeugnisse, Schnitzereien in Holz oder Knochen, Ikonen oder bemalte Ostereier, Masken, Puppen, Musikinstrumente, Hüte, Schmuck u.a. mehr.

Der Handwerkermarkt wird jedes Jahr um den 15. August zu Maria Himmelfahrt veranstaltet. Er soll den Personen aus verschiedenen Landesteilen, die ein traditionelles Handwerk ausüben, Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch bieten und das Bewahren des Brauchtums fördern.

Parallel zum Handwerkermarkt findet auch heuer das Festival der Traditionen statt, das aus Mitteln des Fonds für die Verwaltung der nationalen Kultur gefördert wird. Bei der heuer 11. Auflage der Veranstaltung nehmen Folkloreensembles und Handwerker aus den Verwaltungskreisen Bihor, Călăraşi und Mehedinţi teil. Sie führen in diesen Landstrichen typische Tänze und Handwerke vor, bieten dem Publikum aber auch die Möglichkeit, spezifische Speisen kennenzulernen und zu kosten.

Im Programm der Jubiläumsveranstaltung steht am Samstag, 9 Uhr, sodann die Vollversammlung der Volkshandwerker und um 17 Uhr ein Rundtischgespräch zum Thema „Das Museum und das immaterielle Kulturerbe“. In diesem Rahmen wird ein Jubiläumsalbum dieses Handwerkermarktes vorgestellt und eine Debatte über die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Veranstaltung stattfinden.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*