Hanul Gabroveni soll Kulturzentrum werden

Aufwendiges Sanierungsprojekt in der Bukarester Altstadt

Dienstag, 09. April 2013

Die ehemalige Herberge Gabroveni wird aufwendig saniert und zu einem Kultur- und Kunstzentrum ausgebaut. Foto: Mediafax

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Ein Besuch des Bukarester Oberbürgermeisters Sorin Oprescu auf der Baustelle der Herberge Gabroveni rückt ein ehrgeiziges Projekt der Altstadtsanierung in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. Das Bauwerk war jahrelang dem Verfall preisgegeben, jetzt geht es mit der Renovierung jedoch schwungvoll voran. Sie hat im Februar 2012 begonnen und soll im Dezember 2013 abgeschlossen werden. Ausgeführt wird sie von Aedificia Carpaţi SA, wobei es sich sowohl um die Renovierung der alten Gebäudeteile als auch um einen Neubau handelt.

Die Finanzierung (17 Millionen Lei ohne MwSt) erfolgt durch europäische Fonds sowie durch einen Eigenbeitrag des Oberbürgermeisteramts (ArCuB). Vorgesehen ist die Errichtung eines Kultur- und Kunstzentrums mit Vorstellungs- und Ausstellungssälen, ein Teil wird für die Einrichtung einer Ballettschule bestimmt.

Vom ehemaligen Bau soll so viel wie möglich gerettet oder verwendet werden. Das Stadtviertel entstand bereits im 15. Jahrhundert, die ältesten Spuren von Häusern hier verweisen auf das 18. Jahrhundert, wobei die Herberge Gabroveni nach 1847 errichtet wurde.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*