Hausdurchsuchung bei Hunedoaras Kreiratsvorsitzendem

Dienstag, 11. November 2014

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Freitag haben die Antikorruptionsstaatsanwälte (DNA) eine Hausdurchsuchung beim Kreisratsvorsitzenden Mircea Moloţ in Deva vorgenommen, um einem Verdacht auf Korruption nachzugehen. Die DNA-Staatsanwälte wurden von Kräften des Nachrichtendienstes SRI und der Gendarmerie unterstützt. Durchsucht wurden auch Büros des Kreisrats sowie mehrere Firmen, verhaftet wurde niemand. Es soll sich insbesondere um Ausschreibungen in der Zeitspanne 2011 – 2014 handeln. Moloţ erklärte gegenüber Journalisten, dass er auch bisher schon Schwierigkeiten mit der DNA gehabt hätte, doch in sämtlichen Fällen sei keine Strafverfolgung verfügt worden. Molo] ist der Vorsitzende der PNL Hunedoara und seit 2004 Vorsitzender des Kreisrats.

Kommentare zu diesem Artikel

Tourist, 11.11 2014, 14:23
Korruptionsbekämpfung schön und gut, aber Lokalpolitikern von der Opposition den Geheimdienst hinterherzuhetzen ist schon ein bisschen fragwürdig. Kann man nicht eine weniger martialische Instanz schaffen, wie einen neutralen Rechnungshof.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*