Haushaltsdefizit 2016 bei 2,41 Prozent

Samstag, 28. Januar 2017

Bukarest (ADZ) - Das Haushaltsdefizit lag im vergangenen Jahr bei 18,3 Milliarden Lei bzw. 2,41 Prozent des Bruttoinlandprodukts (BIP). Dies gab das Finanzministerium am Donnerstag in einer Pressemitteilung bekannt. Die Einnahmen beliefen sich auf 223,7 Milliarden Lei, was 29,5 Prozent des BIP entspricht, während die Ausgaben auf 242 Milliarden Lei kamen. Nominell sind die Einnahmen um 4,3 Prozent gegenüber 2015 zurückgegangen, hauptsächlich aufgrund der Anfang 2015 von 24 Prozent auf 20 Prozent reduzierten Mehrwertsteuer, wodurch die Einkünfte aus dieser Abgabe um 9,6 Prozent gesunken sind. Höhere Einnahmen gab es bei der Gewinnsteuer (plus 11,7 Prozent), bei Sozialabgaben (6,3 Prozent), Lohnsteuer (4,2 Prozent) und Akzisen (3,6 Prozent). Die Ausgaben sind nominell um 0,6 Prozent zum Vorjahr gesunken. Die Investitionsausgaben sind von 41,3 Milliarden Lei 2015 (5,9 BIP-Prozent) auf 29,5 Milliarden Lei (3,9 BIP-Prozent) 2016 gesunken. Gestiegen sind die Personalausgaben (plus 9,5 Prozent), Ausgaben für Waren und Dienstleistungen (1,2 Prozent) und Sozialausgaben (7,7 Prozent).

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*