HCM Baia Mare in Champions League

Montag, 16. September 2013

Bukarest (ADZ) – Der rumänische Vizemeister HCM Baia Mare hat am Sonntag das Qualifikationsturnier zur Champions League der Frauen gewonnen und ist in der Gruppenphase der Handball-Königsklasse dabei. Im ersten Spiel des Mini-Turniers vor heimischem Publikum besiegte HCM am Samstagmorgen den Champions-League Gewinner 2009 und 2010 Viborg HK aus Dänemark mit 26:25 (11:12) nach einem Tor in den letzten Sekunden von Melinda Geiger.

Am Sonntag hatte das Team aus Nordrumänien weniger Probleme gegen den EHF-Cup-Gewinner Tvis Holsterbro. 36:23 (20:10) stand es zu Ende der Spielzeit vor 3000 Zuschauern im „Lascăr Pană“-Saal in Baia Mare, die rumänischen Handball-Frauen hatten schon nach zehn Minuten mit einem 9:0-Spielstart ihre Gegnerinnen in die Knie gezwungen.

HCM startet in die Champions League am 6. Oktober gegen den deutschen Frauen-Meister Thüringer HC.  Spitzenspielerin der deutschen Mannschaft ist Alexandrina Barbosa, die ehemalige Rückraumspielerin von Rulmentul Kronstadt (2008-2010, zur Zeit als Herbert Müller hier Trainer war) und Oltchim Râmnicu Vâlcea (2012-2013). Sehr schwer wird es für HCM Baia Mare auch in den Treffen auf die anderen beiden Gruppen-Kontrahenten sein: Der zweite Gegner ist Champions-League-Titelverteidiger Györ, der dritte der Europacupgewinner der Pokalsieger, Hypo Niederösterreich.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*