HCM Baia Mare weiterhin mit Chancen

Montag, 11. November 2013

Baia Mare (ADZ) - Chancen auf ein Weiterkommen in der Handball-Champions-League oder auf das Umsteigen in den  Europapokal der Pokalsieger, wenn auch nur geringe, hat der rumänische Handball-Vizemeister HCM Baia Mare immer noch. Die rumänischen Handballerinnen gewannen am Sonntag vor Heimpublikum gegen den deutschen Meister Thüringer HC mit 20:19 (10:11) und belegt  punktgleich mit der österreichischen Mannschaft Hypo Niederösterreich (4 Punkte) den dritten Gruppenplatz. Die deutsche Mannschaft, die von Herbert Müller trainiert wird ist mit nur einem Sieg in fünf Spielen Gruppenletzter.

Die andere Partie der Gruppe gewann erwartungsgemäß ETÖ Györ bei Hypo mit 28:27 (14:11).  Das letzte Gruppenspiel bestreitet der HCM Baia Mare am nächsten Samstag gegen Tabellenführer Györ. Die Gruppen-1. und 2. erreichen die Hauptrunde der Handball-Königsklasse, die drittplatzierte Mannschaft spielt im Frühling 2014 im Europapokal der Pokalsieger weiter.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*