Heimatkundebücher, Kalender, Weihnachtsschmuck

„aldus“-Buchhandlung und -Antiquariat bietet auch andere Geschenkideen

Sonntag, 14. Dezember 2014

„aldus“ erwartet seine Kunden mit einem reichen, Weihnachten angepasstem Angebot. Foto: Dieter Drotleff

Immer wieder lohnt es sich einen Besuch in der aldus Buchhandlung und Antiquariat auf dem Kronstädter Marktplatz vorzunehmen. Das vielseitige Angebot an alten deutsch-, rumänisch-, ungarisch- oder englischsprachigen Büchern bietet zu jeder Jahreszeit  Überraschungen von lange gesuchten Büchern, die man in der eigenen Bibliothek vermisst hat. Und auch neue Bücher sind in den Regalen anzutreffen, die Teil der Produktion der eigenen Druckerei sind, oder von anderen in- oder ausländischen Verlagen stammen und in deutscher Sprache gedruckt worden sind. Vorbereitet auf das bevorstehende Weihnachtsfest ist auch heuer die Buchhandlung deren Inhaberin Astrid Hermel, freundlich und mit Kennerwissen den Kunden zur Verfügung steht.

Beim Betreten des Ladens auf dem Kronstädter Marktplatz fällt der Blick auf eine Glasvitrine, in der ein reiches Angebot an Weihnachtsschmuck ausgewählt werden kann. Auch andere Exponate, verschiedene Antiquitäten, die da zu erwerben sind, eignen sich bestens als Geschenk für Familie oder Freunde, insbesondere dann, wenn es einem an passenden Ideen mangelt.

Natürlich fallen einem die Blicke auf das aktuelle Bücherangebot. Erstens: Wer freut sich nicht über einen Kalender fürs bevorstehende Jahr? Diesbezüglich sind zwei Angebote zu empfehlen, die vom Verlag herausgebracht wurden und zu je 19 Lei erworben werden können.  „Kirchenburgen aus dem Burzenland“ ( Petersberg, Weidenbach, Rosenau, Tartlau, Nussbach, Wolkendorf, Marienburg, Heldsdorf, Neustadt, Zeiden, Brenndorf, Rothbach, Honigberg) fotografiert von Peter Simon sind in einem bunten Monatskalender abgebildet. Sicher kommt dieser im Haushalt gut an. Ein weiterer Kalender bietet Aquarelle von Dan Despa, die alte Häuser aus der Oberen Vorstadt von Kronstadt darstellt. Eine Reihe von Reproduktionen alter Glückwunschkarten stehen für Nostalgiker im  Angebot zum Preis von 1,50 Lei pro Stück. Geschätzt von den Kunden sind die Bilderserien als faltbare Alben, die das mittelalterliche Kronstadt in den verschiedenen Jahreszeiten zeigen. Für die Kleinen findet man da alte deutschsprachige Kinderbücher, die nicht nur schöne Geschichten sondern auch Illustrationen umfassen.

In den Regalen ist das Angebot an Büchern zur Geschichte Siebenbürgens vielseitig und reich.  Wer freut sich nicht über des Album „Das Burzenland“ von Martin Rill und Georg Gerster mit einer Einführung von Hans Bergel?- ein Band, der vor wenigen Jahren  bei Edition Wort und Welt Verlagsgesellschaft München erschienen ist und schönste Ansichten und Begleittexte zur Geschichte dieses Landes bietet. Daneben ist die ausführliche Monographie „Honigberg“ vom Michael Konnerth zu sehen. Diese  wissenschaftliche Arbeit bietet Einblick in die Geschichte der Gemeinde auch im Kontext der Ansiedlung der Sachsen in Siebenbürgen.

Neuste Erkenntnisse zur Geschichte bietet der Forscher Dr. Harald Roth, in den beiden da zum Verkauf gebotenen Büchern „Kronstadt in Siebenburgen“ und „Hermannstadt“. Wie Astrid Hermel betont,  kommt der Band „Geschichte und Tradition der Deutschen Minderheit in Rumänien“ von Hannelore Baier, Martin Bottesch, Dieter Nowak, Alfred Wiecken, Winfried Ziegler sehr gut bei Käufern und Lesern an. Die Serie  der Hefte „Baudenkmäler in Siebenbürgen“ von Architekt Hermann Fabini ist ebenfalls ein viel beachtetes Angebot. Und nicht zu übersehen  sind die in der Serie „Zeidner Denkwürdigkeiten“ von der Heimatortsgemeinschaft Zeiden in Deutschland veröffentlichten Bücher über die Geschichte, Wirtschaft, Kultur, Sport, kürzlich über das Waldbad u.a. dieser Burzenländer Ortschaft.

Ein weiterer Band der Serie  „Aus Urkunden und Chroniken“ von Gernot Nussbächer, der in einer dritten Folge Hermannstadt  gewidmet ist, befindet sich in fortgeschrittener Endfertigung und kann vor Weihnachten ebenfalls da angekauft werden.

Interessierte Leser und Kunden, die den Weg nach Kronstadt sparen wollen, doch weitere Einzelheiten über Angebote haben möchten oder Bestellungen einreichen wollen,  können das per Schreiben an Anticariat aldus, 500031 Braşov, Piaţa Sfatului 18, Telefon: 0040/(0)268/478823, E-Mail aldusro@ yahoo.com tun.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*