Hektische Vorbereitungen zum Schulbeginn

Sanierung der Lenauschule nur zur Hälfte fertig

Dienstag, 25. August 2015

Auch nach Schulbeginn weiterhin Baustelle: Die ehemalige Temeswarer Grundschule 22
Foto: Zoltán Pázmány

Temeswar - Es läuft jedes Jahr auf gleiche Art und Weise: Kurz vor Ende der langen Sommerferien, zwei-drei Wochen vor Schulbeginn, versucht man im Kreis Temesch die anstehenden Sanierungs- und Reparaturarbeiten an den Schulen noch fünf vor zwölf hinzukriegen. An etlichen Schulgebäuden handelt es sich um langfristige Sanierunsarbeiten, die, wie erwartet, leider nicht pünktlich bis Mitte September fertiggestellt werden können. Laut Francisc Halasz, dem stellvertretenden Temescher Generalschulinspektor, werden so die aufwendigen Sanierungsarbeiten mittels EU-Geldern an den drei Temeswarer Prestigeschulen, dem Lenaulyzeum, dem Nationalkolleg C.D.Loga und dem Lyzeum J.L. Calderon, in diesem Herbst nicht abgeschlossen werden können. Laut Vizebürgermeister Dan Diaconu ist das Baustadium am Loga-Lyzeum etwas fortgeschrittener: Die Dachreparatur steht kurz vor der Fertigstellung, die weitere Sanierung und Ausstattung (Gesamtinvestition von fünf Millionen Lei) wird jedoch noch mehrere Monate in Anspruch nehmen. Die Sanierungsarbeiten an der Lenauschule wären lediglich zu 50 Prozent durchgeführt. Im Pädagogischen Lyzeum Carmen Sylva und im Banater Nationalkolleg werden derzeit die letzten erforderlichen Instandhaltungs- und Reinigungsarbeiten durchgeführt.

Insgesamt hat die Temeswarer Kommunalverwaltung in diesem Jahr für die nötigen Reparaturen und die Instandhaltung sämtlichen Schulen und Kindergärten der Stadt über drei Millionen Lei bereitgestellt. Auch das größte Projekt, im Gesamtwert von zwei Millionen Lei, betreffend die Sanierung und Modernisierung der ehemaligen Grundschule Nr. 22, die seit 2011 dem Informatiklyzeum Grigore Moisil angehört, wird leider nicht, wie mehrmals allzu optimistisch angekündigt, zu Beginn dieses neuen Schuljahrs fertiggestellt werden können: Hier entstehen bekanntlich 20 neue moderne Klassenräume, ein Sportsaal, ein Multimedia-Saal, ein Informatik-Saal, eine Mensa, ein Ambulatorium, sanitäre Einrichtungen, eine Mansarde. Nach Fertigstellung werden die zusätzlichen Räume allen Schülern des Lyzeums die Möglichkeit bieten,  den Vormittagsunterricht besuchen zu können. Besser scheint es heuer um die Schulen aus Großsanktnikolaus bestellt zu sein: Für Reparatur- und Reinigungsarbeiten wurden dem dortigen Technologischen Lyzeum 660.000 Lei und dem Theoretischen Lyzeum 600.000 Lei (EU-Mittel und Gelder aus dem Stadthaushalt) zur Verfügung gestellt.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*