Hella Driving Innovation Day in Temeswar

Mittwoch, 01. April 2015

Temeswar –  Die erste Konferenz „Hella Driving Innovation Day“ in Temeswar/Timişoara steht für Ende April an. Fachleute aus dem lokalen, nationalen und internationalen Automotive-Bereich treffen sich, um Neuigkeiten zu besprechen. „Temeswar ist die Hauptzone in Rumänien, die sich im Bereich der Autobestandteile spezialisiert hat. Wichtige Namen aus der weltweiten Automotive-Welt haben hier einen Standort, so dass Temeswar der ideale Ort ist, um Neuigkeiten aus diesem Bereich zu besprechen“, begründen die Vertreter von Hella Temeswar in ihrer Pressemitteilung die Entscheidung und laden somit zur Teilnahme ein.  Dies ist die erste Begegnung innerhalb einer Reihe von Ereignissen in Temeswar.

Die Konferenz findet am 25. April im Hotel Boavista statt. Um 9 Uhr werden sich hier Fachleute aus Bereichen wie IT, Ingenieurwesen, Forschung und Entwicklung versammeln. Alle haben die Möglichkeit, auch den Gast-Speaker des Ereignisses zu treffen. Jim Kor ist ein US-amerikanischer Mechanik- und Designingenieur sowie Projektentwickler des Konzeptes URBEE. Dies ist ein kleines dreirädriges Hybridauto, dessen Karosserie und Innenausstattung aus dem 3D-Drucker kommen. 

Die Teilnahme beim „Hella Driving Innovation Day“ ist kostenlos, doch sie wird anhand von Einladungen möglich sein. Diese werden mit den Einschreibungsformularen erhalten. So können sich Interessenten noch bis zum 10. April anmelden. Infolge der Einschreibung werden die Teilnehmer ausgewählt und werden ihre Teilnahmebestätigung auf ihren E-Mails bis zum 17. April bekommen. Die Formulare werden auf der Webseite www.hella.ro/events ausgefüllt.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*