Herbst hält mit Kürzungen und Teuerungen Einzug

Bahnkarten teurer, Pendlergeld für Schüler gekürzt

Samstag, 24. August 2013

Zugfahrten sollen ab 1. September um bis zu 10 Prozent teurer werden. Bild: sxc.hu

Bukarest (ADZ) - Bahnkunden müssen ab dem 1. September mit bis zu 10 Prozent teureren Ticketpreisen rechnen – das Verkehrsministerium veröffentlichte am Donnerstag einen entsprechenden Verordnungsentwurf, der nach Angaben von Bahnsprecherin Alina Predescu kommende Woche grünes Licht erhalten dürfte.

Auch pendelnde Schüler werden ab diesem Herbst offenbar tiefer in die Tasche greifen müssen: Laut einem Verordnungsprojekt des Finanzressorts soll ihr Pendlergeld nämlich gekappt werden. So sollen die Fahrkartenzuschüsse bei Entfernungen von bis zu drei Kilometern monatlich maximal 26 Lei betragen – bisher waren es 166 Lei. Bei 50 Entfernungskilometern dürfen Schüler künftig mit maximal 120 Lei im Monat rechnen – d. h. weit weniger als die bisherigen 360 bis 400 Lei. Nach Angaben des Bildungsministeriums wurde die Maßnahme wegen der „großen Unterschiede“ zwischen den von den Transportunternehmen praktizierten Tarifen ergriffen, da „Steuergelder künftig korrekter ausgegeben“ werden müssen.

Auch Regierungschef Ponta kündigte am Donnerstag nach einer Inspektion der Bauarbeiten an der Bukarester Umgehungsstraße an, mit „schlechten Nachrichten“ für Autofahrer aufwarten zu müssen: Auf der Autobahn Piteşti-Konstanza werde umgehend eine „nicht allzu hohe“ Maut eingeführt, um die Bauarbeiten am südlichen Umgehungsring der Hauptstadt finanzieren zu können.

Kommentare zu diesem Artikel

Konrad, 27.08 2013, 00:33
Autobahngebuehr fuer die Strecke Pitesti-Konstanza? Mal wieder kontraproduktiv, Herr Ministerprasident? Die an der parallel laufenden Nationalstrasse wohnenden Menschen werden sich sich bei Ihnen bedanken, wenn sich in der warmen Jahreszeit die Schwarzmeerbesucher mit ihren Autos durch die Ortschaften waelzen. Ausserdem ist die Benutzung der Autobahnen bereits durch die Rovineta abgedeckt, oder wie oft wollen Sie die Leute fuer ein und dasselbe abkassieren, Herr Ponta?

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*