Herbstbilanz der Agentur für Regionale Entwicklung Zentrum in Siebenbürgen

Dienstag, 18. September 2018

Hermannstadt – Mehr als 120 klein- und mittelständische Unternehmen aus den Verwaltungskreisen Alba, Covasna, Mures, Harghita, Kronstadt/Brasov und Hermannstadt/Sibiu erhalten noch vor Jahresende 2018 von der Agentur für Regionale Entwicklung Zentrum Siebenbürgen (ADR Centru) genehmigte Finanzbeihilfen, wodurch die Entwicklung der Privatwirtschaft in den erwähnten Gebieten angestrebt wird. In der Zeitspanne der Monate Februar bis August 2017 waren 225 Projektanträge am Hauptsitz der ADR Centru in Alba Iulia/Karlsburg eingegangen, die nach den Richtlinien der Prioritären Investitionsachse 2.2 des Operationellen Programms 2014-2020 verfasst worden waren. Als wichtigste Bedingung hierzu galt ein nicht rückzahlbarer Finanzierungsbetrag in Wert von mindestens 200.000 Euro, bzw. höchstens einer Million Euro.

Eine Fachkommission der ADR Centru hat die eingereichten Projektanträge analysiert und 124 Anträgen auf Finanzierung durch EU-Fördermittel stattgegeben. Die Summe aller Projekte, deren Finanzierungsvereinbarungen bis einschließlich Donnerstag, den 6. September unterzeichnet wurden, steht bei einem Gesamtwert von über 655 Millionen Lei, wovon insgesamt 366 Millionen Lei als nicht rückzahlbare Fonds gewährt werden. Ebenfalls gibt die ADR Centru bekannt, dass das Auswahlverfahren im Falle weiterer 16 Projektanträge kurz vor Abschluss steht.
Simion Cre]u, Direktor der ADR Centru, bestätigt einige der Zahlen des Erfolgskurses der ihm unterstellten Behörde: „Wenn wir sämtliche bereits unterzeichneten und noch ausstehenden Finanzierungsverträge addieren, kommen wir auf einen Effizienzmesswert von 122 Prozent. Es ist unzweideutig, dass dadurch die Anzahl der Arbeitsplätze im Einzugsbereich unserer Behörde ansteigt und die regionale Wirtschaftlichkeit und Konkurrenzfähigkeit stetig an Wert zunehmen.“

Zu den Nutznießern der EU-Fördermittel unter der Prioritären Investitionsachse 2.2, die von der ADR Centru in den genannten siebenbürgischen Verwaltungskreisen genehmigt wurden, zählen Gesellschaften und Unternehmen aus einigen Bereichen wie medizinische Schönheitsdienstleistungen, Möbel- und Teppichherstellung, Sicherheits- und Panzerglasbau, Druckerei und Tourismus.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*