Herbstprogramm am Deutschen Staatstheater

Mehrere Gastspiele im Oktober und November

Mittwoch, 26. September 2018

Temeswar – Das Deutsche Staatstheater Temeswar (DSTT) hat seinen Spielplan für die Monate Oktober und November aufgestellt. Der Theatermonat Oktober beginnt mit drei Gastspielen im Rahmen des DOM100: „Tagebuch Rumänien. Sfântu Gheorghe“, „Tagebuch Rumänien. Constan]a“ und „Tagebuch Rumänien. Temeswar“, alle in der Regie von Carmen Lidia Vidu, werden am 2., 3. und 4. Oktober, jeweils um 19.30 Uhr, im DSTT-Saal aufgeführt. Die Stücke in rumänischer Sprache sind mit deutscher Übertitelung versehen. „Tagebuch Rumänien. Temeswar“ können Theaterfreunde noch am 31. Oktober bzw. am 21. November, jeweils ab 19.30 Uhr, am DSTT erleben.

„Die unglaubliche und traurige Geschichte von der einfältigen Eréndira und ihrer herzlosen Großmutter“ von Gabriel García Márquez, in der Regie von Yuri Kordonsky, wird am 9. Oktober um 19.30 Uhr aufgeführt. Das Stück kann noch am 16. November gesehen werden. Außerdem führt das DSTT-Ensemble dieses Theaterstück am 20. und 21. Oktober im Rahmen des Nationalen Theaterfestivals in Bukarest auf. Am 25. Oktober führt das DSTT-Ensemble „Das Missverständnis“ von Albert Camus, in der Spielleitung von László Bocsárdi, auf. Aufführungsbeginn: 19.30 Uhr.

Der Monat November bringt ein beliebtes Musical erneut vor die Augen der Zuschauer: „Das Dschungelbuch“ von Rudyard Kipling, für dessen Regie und Choreografie Răzvan Mazilu zuständig ist, wird am 2. November, um 11 bzw. 19.30 Uhr, sowie am 3. November um 18 Uhr aufgeführt. Eine Aufführung in rumänischer Sprache ist für den 9. November geplant: „Kali Traš/ Die schwarze Angst“, ein Gastspiel der Roma-Theatergruppe Giuvlipen in Koproduktion mit dem Jüdischen Staatstheater, wird am 9. November, um 19.30 Uhr, aufgeführt. Für die Regie zeichnet Mihai Lukacs. Das Stück wird in rumänischer Sprache gespielt.
„Im Schatten des Vergessens“ von Simona Vintil² wird am 18. November, um 19.30 Uhr, aufgeführt. Das Kinderstück „Hänsel und Gretel“ ist für den 25. November um 18 Uhr bzw. den 26. November um 11 Uhr geplant. Der Theatermonat November endet am DSTT mit „Das Mädchen im Goldfischglas“ von Morris Panych, in der Regie von Radu Afrim, das am 30. November, um 19.30 Uhr, aufgeführt wird.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*