Hermannstadt beim Mobile World Congress

Lokale Firma stellt Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine vor

Dienstag, 23. Februar 2016

Hermannstadt - Der Mobile World Congress, eine der wichtigsten Veranstaltungen für Mobiltelefonie und Technik neuester Generation, findet vom 2. zum 5. März in Barcelona/Spanien statt. Während aller Augen auf Unternehmen wie Samsung oder HTC gerichtet sein werden, stellt im Rahmen des Kongresses auch die Hermannstädter Firma Ropardo Sibiu hier ihre Produkte vor. Das 22 Jahre alte Unternehmen präsentiert das RobotHMI, ein revolutionäres Projekt, welches eine Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine bildet und ermöglichen soll, mithilfe eines Smartphones und einer interaktiven Brille die Kontrolle der Roboter im Industriebereich in Echtzeit zu gewährleisten. Alle hierfür notwendigen Daten werden online gespreichert und jede Person, die das System bedient, kann darauf unabhängig vom Standort zurückgreifen. Das neue Produkt der Ropardo ergänzt ein älteres Projekt der Hermannstädter, einen skelettartigen Metallanzug, der seinem Bediener eine Kraftsteigerung bietet und das Manipulieren schwerer Gegenstände ermöglicht. Somit könnte der Anzug in der Automotiveindustrie, in der Logistik oder bei Abrissarbeiten Anwendung finden. Die Ropardo SRL wurde 1994 gegründet, beschäftigt zurzeit 50 Mitarbeiter und ist in der Software-Entwicklung für verschiedene Bereiche der Industrie tätig.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*