Hermannstadt erhält Preis für urbane Regeneration

Freitag, 16. November 2018

Hermannstadt - Die zweite Auflage der Gala des Vereins der Munizipien fand am Montag im Rumänischen Athenäum in Bukarest unter der hohen Schirmherrschaft und in Anwesenheit des rumänischen Präsidenten Klaus Johannis statt. Die 109 teilnehmenden Städte wetteiferten im Rahmen des Festaktes, der gute Praktiken in der Lokalverwaltung hervorheben und promovieren will, mit ihren besonderen Projekten für Auszeichnungen in zehn Kategorien.

Die Stadt Hermannstadt nahm bei diesem Anlass den Preis in der Kategorie „Exzellenz bei der städtischen Regeneration der öffentlichen Räume“ entgegen.
„Wir haben eine Bewerbung in dieser Kategorie eingereicht und dabei die abgeschlossenen und laufenden Projekte vorgestellt, die Hermannstadt diesbezüglich initiiert hat: die Modernisierung der Schotterstraßen, die Erneuerung der Wohnblockviertel, die Einrichtung von Spielplätzen und Anlagen für Sport und Freizeit sowie eine für Hermannstadt spezifische Dimension – die urbane Regeneration durch Kultur. Eine aus Fachleuten und Rektoren oder Dekanen der bekanntesten Universitäten im Land gebildete Jury hat beschlossen, dass Hermannstadt diesen Preis verdient. Den Preis nahm ich im Namen der Hermannstädter entgegen, die all diese Projekte unterstützt haben“, so die Bürgermeisterin Astrid Fodor. Hermannstadt wurde anlässlich der ersten Auflage der Gala mit dem Preis „Exzellenz im Tourismus“ ausgezeichnet.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*