Hermannstadt feiert Reformationsjubiläum

Begehbarer Truck mit Geschichten aus Genf, Dublin und Turku

Samstag, 21. Januar 2017

Hermannstadt – Hermannstadt/Sibiu ist die einzige Station in Rumänien auf dem Europäischen Stationenweg zum Reformationsjubiläum. Dabei fährt ein Geschichtenmobil quer durch Europa, von Reformationsstätte zu Reformationsstätte und verweilt jeweils einen Tag lang an jedem Ort. In Hermannstadt, der einzigen Station in Rumänien, macht der begehbare Truck am 28. Januar halt. Von Station zu Station werden Geschichten zur Reformation aufgenommen und mitgenommen. Hier können die Besucher Geschichten aus Genf, Dublin, Turku und eben auch aus Hermannstadt hören. Die Ankunft des Trucks ist Anlass für ein vielschichtiges Programm, welches ausleuchten möchte, was es heute bedeutet, evangelisch zu sein. Die Ankunft des Geschichtenmobils ist für Freitag, den 27. Januar, geplant. Die Hauptveranstaltung ist am Samstag, den 28. Januar und die Entsendung des Trucks geschieht am Sonntag, im Hauptgottesdienst.

Zu diesem besonderen Ereignis lädt die Evangelische Kirche A.B. in Rumänien am Freitag, um 17 Uhr, zur Ankunft des Geschichtenmobils in Hermannstadt auf dem Huetplatz und zum Empfang in der Aula der Brukenthalschule ein. Am Samstag finden um 9.30 Uhr Spaziergänge zum Reformationsjubiläum, auf den Spuren der Reformation, statt. Start ist auf dem Huetplatz vor dem Geschichtenmobil. Um 11 Uhr lädt die Evangelische Kirche A.B. in Rumänien dann zum Rundtischgespräch „Reformation heute –  Reform heute“ in den Spiegelsaal des Hermannstädter Forums ein – es wird eine Simultanübersetzung Deutsch-Rumänisch geben. Zum Abschluss am Samstag findet um 18 Uhr in der Stadtpfarrkirche Hermannstadt ein Reformationskonzert mit Judy Bailey, dem Jugendchor und dem Orchester der Kirchengemeinde statt. Ebenfalls in der Stadtpfarrkirche findet am Sonntag, den 29. Januar, um 10 Uhr, der Gottesdienst zum Reformationsjubiläum statt.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*