Hermannstadt kurbelt den Tourismus an

Freitag, 17. November 2017

Hermannstadt – An der Rumänischen Tourismusmesse in der Bukarester Romexpo nehmen seit gestern und bis Sonntag das Bürgermeisteramt und der Kreisrat Hermannstadt/Sibiu teil und stellen hier den Tourismusstandort gemeinsam vor. Vorgestellt werden zum einen das Angebot der Stadt Hermannstadt mit ihrer großzügigen Kulturagenda, ihren Museen und ihren touristischen Anziehungspunkten, zum anderen die Traditionen der Weihnachtsfeiertage und die natürlichen Landschaften des Kreises. Somit sollen sich das urbane und das dörfliche Gebiet gegenseitig ergänzen und den Gästen einen Grund mehr geben, sich länger in der Gegend aufzuhalten.

Abgesehen von den gewöhnlichen Anziehungspunkten der kalten Saison wird die Gastronomie in und um Hermannstadt dank des Programms „Hermannstadt – Gastronomische Region Europas 2019“ ein besonderer Höhepunkt sein. In der Halle C2 des Romexpo-Pavillons warten am Stand 54 die zwei jungen Köche Alin Barabancea und Daniel Joarză, welche die Region in den Endrunden des Kochwettbewerbs „Junger Europäischer Chef“ (European Young Chef Award) 2016 und 2017 vertreten haben. Auf die interessierten Feinschmecker warten die zwei kulinarischen Botschafter mit urbaner Gastronomie und Fingerfood wie Polenta mit geräucherter Forelle, Gebackener Rote Beete mit Ziegenkäseaufstrich, Rinderzunge mit Hagebuttenmarmelade und Apfelkuchen. Weitere lokale Erzeugnisse wie der Burduf-Käse, der Speck und die Mangaliţa-Würste, die Zakuska und das Eingelegte werden lokale Erzeuger zur Verkostung anbieten und die Interessenten über deren Zubereitung und Herkunft informieren. Informationsmaterial zu den kulinarischen Programmen der Region für das laufende Jahr aber auch für 2018 und 2019 wird am vorgenannten Stand bereitstehen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*