Hermannstadt Open 2014

Damen und Herren der Tenniswelt sind zu drei internationalen Turnieren geladen

Mittwoch, 14. Mai 2014

Hermannstadt - Hermannstadt ist die erste und einzige  Stadt in Rumänien, die heuer als Austragungsort für drei internationale Tennisturniere auserwählt wurde. Alle drei Cups werden auf den Plätzen des Sportclubs Pamira stattfinden.  Eine weitere Premiere ist die Veranstaltung eines Tenniscups für Frauen, das am 24. Mai beginnt und am 1. Juni mit dem großen Finale endet, das der Sender DigiSport live übertragen wird. Von den 64 Tennisspielerinnen aus über 15 Ländern, die sich bis zum 8. Mai eingeschrieben haben, werden nach den Qualifizierungsspielen 32 Damen für einen Platz auf dem Siegertreppchen kämpfen. Gleichzeitig wird ein Wettkampf im Frauen-Doppel ausgetragen, bei dem sich 16 Paare gegenüberstehen. Das Finale im Frauen-Doppel wird am 30. Mai ausgetragen. Die Gesamtsumme der Preise beläuft sich auf 10.000 Dollar.  

Das „Pamira Open“, welches vom 20. zum 29 Juni stattfindet, wird als Auftaktveranstaltung des „Sibiu Open“ angesehen, weil die Spieler in ihrem Verlauf Punkte sammeln können, bevor das wichtigste Turnier beginnt. Für diesen Wettbewerb können sich nur Spieler einschreiben, die sich unter den ersten 200 der Weltrangliste befinden. Den Gewinnern winken Preise in Höhe von 10.000 Dollar.  Das „Sibiu Open“, die Hauptveranstaltung des Hermannstädter Tennis-Kalenders, organisiert der Sportverein mit finanzieller Unterstützung des Rathauses Hermannstadt vom 20. zum 28. September. Seit vergangenem Jahr befindet sich dieses Turnier im ATP-Ranking auf Platz 75, was es zur wichtigsten siebenbürgischen Veranstaltung dieser Art macht. Die Bestplatzierten werden mit Preisen in Wert von 65.000 Dollar belohnt. Die vergangene Ausgabe des „Sibiu Open“ hat der Tscheche Jaroslav Pospisil gewonnen. Das Turnier wird in fast vollem Umfang von den DigiSport-Sendern übertragen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*