Hermannstadt: Unzufriedene Basketballfans

In der Transilvania-Mehrzweckhalle soll der Sport höchste Priorität haben

Mittwoch, 18. November 2015

„Damit in der Halle Unterhosen verkauft werden, trainiert die CSU auswärts“.
Foto: turnulsfatului.ro

Hermannstadt - Ihre Unzufriedenheit betreffend die Nutzung der vom Hermannstädter Kreisrat verwalteten Transilvania-Mehrzweckhalle brachten die Fans der lokalen Basketballmannschaft „CSU Sibiu“ kürzlich zum Ausdruck. Anlässlich des letzten Spieles der lokalen Mannschaft war auf diesem Banner die Parole „Damit in der Halle Unterhosen verkauft werden, trainiert die CSU auswärts“ zu lesen, womit die Fans auf die gelegentliche Veranstaltung verschiedener Messen anspielten, was dazu führt, dass die Zweitplatzierten des rumänischen Herrenbasketballs ihr Programm dementsprechend anpassen oder auswärts trainieren müssen. In einer an den Kreisrat gerichteten Petition fordern die Hermannstädter Sportfans, dass in der Mehrzweckhalle der Sport an erster Stelle steht und sich die Maßnahmen zur wirtschaftlichen Rentabilität des Saales nach dem Programm der Mannschaften richten. Eine zweite Forderung bezieht sich auf die Schaffung normaler Bedingungen sowohl für die Spieler als auch für die Zuschauer und betrifft das Rauchverbot auf den Gängen der Mehrzweckhalle und die Gewährleistung einer entsprechenden Temperatur je nach Jahreszeit. Desgleichen fordern die Fans zusätzliche finanzielle Unterstützung sowie mehr Verantwortungsbewusstsein seitens des Kreisrates.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*