Hermannstädter Kulturbotschaft in Bukarest eröffnet

Veranstaltungen in der Hauptstadt bekannt machen

Mittwoch, 17. April 2013

Für die effiziente Vermittlung der Informationen über Veranstaltungen in Hermannstadt sorgt von jetzt an die Hermannstädter Kulturbotschaft in Bukarest, kündigte Bürgermeister Klaus Johannis an.
Foto: Hermannstädter Bürgermeisteramt

Bukarest - Am Montag wurde in der Hauptstadt die Hermannstädter  Kulturbotschaft eröffnet. Die eher symbolische Einrichtung im Café „The Institute“ gehört zum diesjährigen Kultur- und Sportjahr „Sibiu Smart“ und soll die in Hermannstadt geplanten Veranstaltungen in Bukarest bekannt machen. Das Projekt wird vom Hermannstädter Bürgermeisteramt getragen, Hauptpartner ist der Baumarkt „Ambient“. Bei der Pressekonferenz am Montag waren der Bürgermeister von Hermannstadt, Klaus Johannis, der Gründer und Direktor der Firma „Ambient“, Ioan Ciolan, und die Leiterin der Marketing-Abteilung, Andreea Cristoforidis, anwesend.

In der Ştirbei-Vodă-Straße 104-106, in der Nähe des Cişmigiu-Parks, gibt es von nun an einen Info-Punkt, wo man touristische und kulturelle Informationen über Hermannstadt erhalten kann. Hier sollen auch monatlich Treffen abgehalten werden, um Bewohner von Bukarest über die Kulturveranstaltungen in Hermannstadt zu informieren. Die Initiative für das Projekt „Sibiu Smart“ hat die Firma „Ambient“ übernommen. Hervorgehoben hat Klaus Johannis, dass es wichtig für die Gemeinschaft ist, Unterstützung seitens der Wirtschaftsunternehmen zu bekommen. Durch die angenommene gesellschaftliche Verantwortung gilt die Firma als ein gutes Beispiel für alle anderen, sagte er.

Hermannstadt steht seit 2007, als die Stadt europäische Kulturhauptstadt war, unter dem Zeichen der Kultur und hat sich dauernd als Kulturstadt entwickelt. Durch das Projekt „Sibiu Smart“ wird damit fortgefahren. Statistiken zeigen, dass seit dem Jahr 2007 die Anzahl der Touristen ununterbrochen steigt, was eher außergewöhnlich ist, behauptet Klaus Johannis. Das Kulturjahr 2012 lief unter dem Motto „Sibiu Barock Update“, dafür hat die Stadt europäische Finanzierung bekommen. Dieses Jahr heißt das Projekt „Sibiu Smart“ und soll auf das reiche Kultur- und Universitätsleben Hermannstadts aufmerksam machen. Eine Summe Geld in Höhe von 3 Millionen Lei wird für kulturelle Veranstaltungen zur Verfügung gestellt. „Ich denke, immer mehr Bukarester werden Informationen über Hermannstadt suchen. Jedes Sommerwochenende sind sehr viele Leute auf der Suche nach einem Ort, wo sie hinfahren können. Eine solche Ortschaft, die ideal für Rumänen ist, ist Hermannstadt“, erklärte Klaus Johannis.  

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*