Hermannstädter Weihnachtsmarkt eröffnet

Tausende Besucher aus den angrenzenden Kreisen

Dienstag, 21. November 2017

Der Hermannstädter Weihnachtsmarkt findet in diesem Jahr bereits zum elften Mal statt.
Foto: Michael Mundt

Hermannstadt – Am Freitag wurde auf dem Großen Ring/Piaţa Mare in Hermannstadt/Sibiu der diesjährige Weihnachtsmarkt eröffnet, mehr als ein Monat vor dem Weihnachtsfest. Tausende Besucher waren gekommen, um das Lichtermeer zu bestaunen und durch die Oberstadt zu spazieren. Zur Eröffnung sang Teodora Pop zur Einstimmung auf die Vorweihnachtszeit die Lieder „Silent Night“ und „Last Christmas“. Dicht gedrängt standen die Menschen um die kleine Bühne, um sie herum die Lichtprojektion von Schneeflocken auf die Häuserwände und über ihnen der 20 Meter hohe Weihnachtsbaum, geschlagen auf der Hohen Rinne/Păltiniş.

Bis zum 3. Januar ist der Weihnachtsmarkt täglich von 10 bis 22 Uhr geöffnet. Mit dabei sind in diesem Jahr auch Aussteller aus Deutschland, wo es in den letzten Jahren häufiger Kritik gab, dass Weihnachtsmärkte schon vor dem Totensonntag beginnen. „Es ist das erste Jahr, in dem es über einhundert Hütten gibt. Aus touristischer Sicht wirklich bemerkenswert ist, dass Hermannstadt bereits ausgebucht ist, obwohl wir noch nicht einmal Dezember haben“, sagte Andrei Dragan, Organisator des Weihnachtsmarktes.

Lebkuchen, Hermannstädter Süßigkeiten und Glühwein, aber auch handgefertigtes Holzspielzeug oder eine Fahrt durch die Oberstadt in einer kleinen Lokomotive haben nicht nur die Hermannstädter auf den Großen Ring gelockt. Das ganze Wochenende über waren auf den Straßen um das historische Zentrum herum Fahrzeuge aus den Kreisen Alba, Hunedoara und Vâlcea zu sehen. Auf der Ausfallstraße nach Süden ging es in den Abendstunden zwischen Schellenberg/Şelimbar und dem Vasile-Milea-Boulevard nur im Schritttempo voran.

Für die Kinder ist auch in diesem Jahr wieder die Werkstatt des Weihnachtsmannes geöffnet. Für Schulen, Kindergärten und organisierte Gruppen finden von Montag bis Freitag Bastelseminare für Weihnachtsschmuck statt. Um den Hunger von Groß und Klein zu stillen, gibt es auf dem Kleinen Ring/Piaţa Mică den „Christmas in Sibiu – Food.Fun.Culture. 2017“-Bereich.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*