Hidroelectrica-Aktien vier Monate nach Insolvenzabschluss an die Börse

Donnerstag, 04. Oktober 2012

Foto: sxc.hu

Bukarest (ADZ) - Die Regierung hat in einem Absichtsschreiben an den Internationalen Währungsfonds (IWF) erklärt, dass höchsten drei Monate nach Beendung des Insolvenzverfahrens bei Hidroelectrica das Wertpapierprospekt für den Verkauf an der Börse von zehn Prozent Hidroelectrica-Anteilen veröffentlicht werden soll und nach einem weiteren Monat das Angebot an die Börse gebracht wird.

Ursprünglich war die Börsennotierung für Mitte Oktober dieses Jahres vorgesehen, allerdings hat am 20. Juni 2012 Hidroelectrica die Insolvenz beantragt. Begründet war diese mit einem rückläufigen Umsatz und steigenden Schulden aufgrund eines „desaströsen Managements“ sowie der Dürre im Vorjahr. Im Sommer hatte Premier Victor Ponta erklärt, dass bereits diesen Herbst das Insolvenzverfahren abgeschlossen werden könne, jedoch wurde ihm vom Insolvenzverwalter Remus Borza widersprochen, welcher den Juni 2013 als realistischen Zeitpunkt nannte.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*