Hidroelectrica kündigt Vertrag mit Kraftwerk Paroşeni

Freitag, 31. August 2012

Bukarest (ADZ) -  Der Insolvenzverwalter Euro Insol des staatlichen Stromerzeugers aus Wasserkraft Hidroelectrica hat am Mittwoch einen seit 2008 laufenden Vertrag mit dem Heizkraftwerk Paroşeni gekündigt. Hidroelectrica kaufte von dem Heizkraftwerk teuren Strom, um unter anderem der ebenfalls staatlichen Gesellschaft die Rückzahlung eines Kredits über 80 Mio. Euro zu ermöglichen. Nach Angaben des Insolvenzverwalters schrieb Hidroelectrica innerhalb von drei Jahren allein infolge dieses Vertrags Verluste in Höhe von umgerechnet 56,8 Millionen Euro. Der Vertrag sollte eigentlich zehn Jahre laufen.


Hidroelectrica befindet sich seit Anfang Juni in Insolvenz. Euro Insol hat seitdem mehrere Sonderverträge gekündigt, durch die Hidroelectrica billigen Strom an Stromhändler oder Großverbraucher verkaufte.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*