Hilfe aus eigenen Kräften

Die Maurer-Stiftung unterstützt Bedürftige

Mittwoch, 30. Januar 2013

Vor dem Rettungswagen in Großmaitingen (Robert Maurer, zweiter von links)

Sathmar - Vor fünfzehn Jahren gründete Robert Maurer gemeinsam mit seinen Eltern die Maurer-Stiftung in Sathmar/Satu Mare. Der 40-jährige Unternehmer leitet eine Baufirma und in seiner Freizeit arbeitet er ehrenamtlich in seiner Stiftung und leistet Hilfe für bedürftige Menschen.

„Wir möchten vor allem die Herzkranken unterstützen wie auch den behinderten Menschen, Waisenkindern, Armen und Alten behilflich sein. Die Stiftung möchte auch den Kinderheimen, Altenhäusern und Krankenhäusern Hilfe leisten“, formuliert Robert Maurer die Ziele seiner Stiftung.

Sein ursprünglicher Beruf, den er vierzehn Jahre lang auch praktiziert hat, ist Krankenpfleger. Seine Frau hat auch eine Ausbildung in diesem Bereich und hilft bei der Stiftung als Mitglied ehrenamtlich zusammen mit Bandi Preg mit.

Außerdem arbeiten zwei Fachärzte, ein Dermatologe und eine pensionierte Zahnärztin als Volontäre bei der Stiftung mit. Seit dem vorigen Jahr besitzt die Stiftung einen Rettungswagen. „Wenn ein Patient aus dem Krankenhaus entlassen wird, sichert das Krankenhaus ihm kein Transportmittel. Wir helfen gerne und transportieren den Kranken, wenn es nötig ist, nach Hause“, schildert Robert Maurer eine der Dienstleistungen der Stiftung. Falls es erwünscht ist, engagiert sich die Stiftung für ehrenamtliche Blutdruckmessung und macht auch Blutzuckertests.

Neulich boten die Mitglieder der Stiftung den Besuchern des Seniorenklubs des DFDR in Großmaitingen/Moftinu Mare ehrenamtlich diese Dienstleistungen an. Auch schenkten sie den Senioren Bücher und Zeitschriften. Zu Weihnachten besuchten sie mehrere Hundert arme Familien und beschenkten sie mit Süßigkeiten, gebrauchter Kleidung und Spielzeug.

Auch schenkte die Stiftung herzkranken Menschen Blutdruckmesser. Seit zwei Jahren ist die Stiftung für Hauskrankenpflege akkreditiert. In Zukunft plant Robert Maurer diese Tätigkeit zu erweitern. Finanziert wird die Stiftung aus eigenen Kräften. Deshalb nehmen die Stiftungsmitglieder jede Art von Hilfe im Namen der Bedürftigen dankbar an. „Warum soll ich nicht helfen, wenn ich dafür die Möglichkeit habe und in meiner Freizeit das gerne mache“, sagt Stiftungsleiter Maurer, der selbst Probleme mit seiner Gesundheit hatte und selbst erfahren konnte wie wichtig es ist, wenn man in der Not von anderen Menschen Unterstützung bekommt. Wer die Tätigkeit der Maurer-Stiftung unterstützen oder die Dienstleistungen der Stiftung in Anspruch nehmen möchte, kann sich unter der Telefonnumer 0744/513 525 melden oder persönlich den Sitz der Stiftung an der Adresse Str. G. Coşbuc Nr. 4/A aufsuchen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*