Hilfe für die Bedürftigen

Die Stiftung Altenhilfe kümmert sich um die ältere Generation der deutschen Minderheit in Bukarest

Freitag, 13. Dezember 2013

An Weihnachten erhalten die von der Altenhilfe Betreuten Geschenkpakete. Auch lebensnotwendige Güter, wie Lebensmittel und Medikamente, werden von der Stiftung an sie verteilt.
Foto: Stiftung Altenhilfe

Etwa 31 Personen sind täglich im Einsatz. Sie verteilen Essen, Medikamente, betreuen Kranke und beschaffen warme Kleidung für den Winter. Vor allem haben die Helfer ein offenes Ohr für die Alten und Bedürftigen der deutschen Minderheit in Bukarest und Umgebung. Und sie machen ihre Arbeit freiwillig, meist nach Feierabend. Diese 31 Personen engagieren sich für die Stiftung Altenhilfe, welche bereits seit dem Jahr 2001 mittellose ältere Menschen in Rumäniens Hauptstadt unterstützt.
„Einige Menschen leben in ärmlichsten Verhältnissen und bekommen keine Unterstützung von ihrer Familie“, schildert Anna Chiţan, eine der Verantwortlichen der Stiftung. „Eine unserer Betreuten wohnt beispielsweise in einem halbfertigen Haus ohne Heizung und warmes Wasser“. Über die Stiftung erhält sie, durch das Programm „Essen auf Rädern“, täglich warme Mahlzeiten und wird zudem mit warmen Kleidern, Decken und einem elektrischem Heizkörper versorgt. „Damit können wir ihr das Leben ein wenig einfacher machen – auch wenn sie den Heizkörper nicht benutzt, da sie dem Stromnetz des Hauses nicht traut“, so Chiţan.

Die Stiftung Altenhilfe wurde nach ihrer Gründung durch Barbara Hiller, Gattin des ehemaligen Botschafter Deutschlands in Bukarest, im Jahre 2005 offiziell eingetragen. Heute leitet Anna Chiţan mit drei weiteren Personen die Stiftung. Wie auch Frau Chiţan übernehmen Heike Künzel, Oliver Pfann und Felicia Stoica die administrativen Aufgaben der Stiftung vollkommen freiwillig. „Wir werden außerdem unterstützt von einigen wundervollen Damen, die sich mit viel Liebe, Enthusiasmus und Verständnis um die Betreuten kümmern“, ergänzt Chiţan. Die Bedürftigen bekommen durch die Stiftung nicht nur Lebensmittel, Kleidung und Medikamente. Sie erhalten auch finanzielle Unterstützung für Heizkosten bzw. -materialien, Krankenbetreuung sowie medizinische Hilfsmittel, wie Rollstühle, Hörgeräte oder Prothesen. Weiterhin können die Betreuten durch die Stiftung zu Arztbesuchen gefahren und begleitet werden. Das durch einen Sponsor zur Verfügung gestellte Fahrzeug wird zudem für Einkäufe und zum Transport für Hilfsgüter für die Betreuten genutzt. Ferner hilft ihnen die Stiftung bei der Organisation von häuslicher Pflege oder eines Platzes im Altenheim.

Die Betreuten erfahren allerdings nicht nur materielle Hilfe: Durch Hausbesuche oder durch organisierte „Kaffee-Nachmittage“ können soziale Kontakte gepflegt werden, was vor allem für jene ohne familiäre Unterstützung wichtig ist. Neben der Versorgung mit lebensnotwendigen Gütern bekommen die Bedürftigen der deutschen Minderheit Geschenkpakte zu Weihnachten und Ostern. Hin und wieder werden auch Bücher und Hörbücher an sie verschenkt. All dies finanziert die Stiftung allein durch Sach- und Geldspenden, sowohl von Privatpersonen, als auch von Firmen. Die Gelder gehen dabei zu 95 Prozent an die Bedürftigen. Bisher konnte die Stiftung Altenhilfe Adevaris Mazars, Porsche Inter Auto Romania, Linde Gaz România, OMV Petro Gas, Karl Heinz Dietrich sowie einige Privatpersonen als Sponsoren gewinnen. „Unsere Betreuten werden leider immer älter und unterstützungsbedürftiger, daher benötigen wir jede Hilfe, die wir bekommen können, um sie weiter pflegen und betreuen zu können“, erklärt Anna Chiţan. „Deswegen möchte ich an dieser Stelle unseren Helfern und Sponsoren danken, da sie es durch viel Menschenkraft und finanzielle Unterstützung ermöglichen, dass unsere vielen Betreuungsmaßnahmen auf die Beine gestellt und durchgeführt werden können.“

Wer der Stiftung Altenhilfe durch Sachspenden oder persönlichen Einsatz helfen möchte, kann sich an Anna Chiţan per E-Mail (Anna.Chitan@ro.line-gas.com) oder telefonisch unter (0040)-21-317-60-50 wenden. Auch Geldspenden werden dankend angenommen und können an folgende Bankverbindung überwiesen werden: Unicredit Tiriac Banc
RO97 BACX 0000 0000 2085 4250 / RON
RO50 BACX 0000 0000 2085 4329
SWIFT BACXROBU

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*