Hilfe für Touristen in Not

Dienstag, 08. Mai 2018

Kronstadt - Bergretter von Viktoriastadt/Orașul Victoria und Berggendarmen führten einen besonderen Einsatz im Fogarascher Gebirge zur Rettung einer Gruppe von 10 polnischen Touristen durch. Auf ihrem Weg zur höchsten Spitze, dem Moldoveanu-Gipfel, verirrten sie sich im Gebiet des Viștea Mare-Sattels. Eine Person verletzte sich dabei, erlitt einen Armbruch und Kopfverletzungen. Dabei kamen zwei Hubschrauber zum Einsatz: einer aus Bukarest, der die Einsatzkräfte bis zu dem Unfallort transportierte. Ein zweiter Hubschrauber wurde aus Neumarkt/Tg. Mureș angefordert, der den Verletzten bergen konnte. Der verletzte polnische Tourist wurde in das Kronstädter Kreiskrankenhaus gebracht.

Auch im Gebiet des mit rotem Punkt markierten Weges am Hohenstein/Piatra Mare, bei den Sieben Leitern, rutschte eine ungefähr 50-jährige Touristin aus Bukarest beim Abstieg aus, und erlitt einen Beinbruch. Ihre Begleiter verständigten die Bergwacht Salvamont, deren Mitglieder schnell vor Ort waren. Die Verletzte wurde ins Kronstädter Kreiskrankenhaus gebracht. In beiden Fällen sind die Touristen nun außer Gefahr.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*