Hilfe mit Herz und Hand von Deutschem Verein

Hilfsgüter für Kreiskrankenhaus und krebsoperierte Frauen

Donnerstag, 12. September 2013

Dr. Mihai Roman und die deutschen Helfer beim Ausladen der Hilfsgüter für das Kreiskrankenhaus
Foto: Decebal Todăriţă

Hermannstadt - Das Hermannstädter Kreiskrankenhaus konnte sich am Montag über eine Hilfslieferung des deutschen Vereins „Help up mit Herz und Hand e. V.“ freuen. Stellvertretend für das Krankenhaus nahm der Leiter der Orthopädieabteilung, Dr. Mihai Roman, die Lieferung von Martin Elbrecht und Volker Neuhofer entgegen (Foto). Letztgenannte waren mit den Hilfsgütern aus Oerlinghausen bei Bielefeld nach Siebenbürgen gereist. Der Wert der Lieferung beläuft sich auf rund 25.000 Euro, teilte der Sprecher des Krankenhauses, Decebal Todăriţă, in einer Presseerklärung mit. Unter den Spendengütern befanden sich Verbandsmaterial, Spritzen, Sonden, Orthopädiematerialien mit einem Gesamtgewicht von fünf Tonnen. Die Helfer machten am selben Tag auch im Kultursaal in Neppendorf/Turnişor Station. Dort hatte die Stiftung „Edelweiß“ ein Treffen mit Brustkrebs-operierten Frauen organisiert. Diese erhielten aus der Lieferung Brustprothesen bzw. -einlagen, die das deutsche Unternehmen Anita spendete. Die Stiftung veranstaltet eine entsprechende Kampagne seit drei Jahren, informierte am Rand der Übergabe Victorina Stan, Geschäftsführerin von „Edelweiß“. Über 200 Frauen konnte so bereits geholfen werden.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*