Hinrichtungsstätte Ceauşescus wird Touristenattraktion

Dienstag, 13. August 2013

Bukarest/Târgovişte (ADZ) - Die frühere Militärkaserne bei Târgovişte, in der das Diktatoren-Ehepaar Nicolae und Elena Ceau{escu am 25. Dezember 1989 nach einen Scheinprozess hingerichtet wurde, soll dem breiten Publikum ab September zugänglich sein, teilte der Direktor der lokalen Museumsanlage Curtea Domnească, Ovidiu Cârstina, mit. Touristen sollen künftig sowohl die Mauer, an der die Ceau{escus erschossen wurden, als den Prozesssaal und den Raum, der ihnen als Schlafstätte diente, besichtigen können – letztere seien detailgetreu nachgebildet worden, so Cârstina. Die Kaserne war vor mehr als 15 Jahren geschlossen worden und wird zurzeit rundum saniert, um den Tourismus vor Ort zu fördern.

Kommentare zu diesem Artikel

Norbert, 13.08 2013, 16:49
Für so ne Scheiße können sich die Rumänen begeistert. Dann mach ich doch einen weiteren Vorschlag in jedem Dorf und jeder Stadt. Einen Pfahl und einen Rumänische Puppe dran. Das soll dann den größten Sohn Rumäniens preisen. Vlad der Phähler.Wénn die Rumänen sich für so was begeistern. Dann haben sie ja ne neue einnahmequelle.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*