Historiker Neagu Djuvara mit 101 Jahren gestorben

Samstag, 27. Januar 2018

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Der bekannte Historiker, Philosoph, Journalist und Diplomat Neagu Djuvara ist am Donnerstag im Alter von 101 Jahren verstorben. Djuvara entstammt einer aromunischen Aristokratenfamilie und studierte an der Sorbonne in Paris Literatur und Recht. 1984 wurde er Generalsekretär des Rumänischen Hauses in Paris, 1989 kehrte er in die Heimat zurück. Bis 1998 lehrte er an der Universität Bukarest, wurde Ehrenmitglied des Jassyer Instituts „A. D. Xenopol“ für Geschichte sowie des Geschichtsinstituts „N. Iorga“ in Bukarest. 2016 war er – hundertjährig – von Präsident Klaus Johannis mit dem Orden „Stern Rumäniens“ ausgezeichnet worden.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*