Hochschullehrer wurde „Schriftsteller des Jahres“

Mircea Mihăieş für seinen Band „Ulysses 732“ ausgezeichnet

Dienstag, 08. November 2016

Temeswar – Der „Schriftsteller des Jahres 2016“ ist der aus Arad stammende und an der West-Universität in Temeswar tätige Hochschullehrer Mircea Mihăieş. Dies entschied vor Kurzem eine Jury des Rumänischen Schriftstellerverbands. Das Werk, wofür er mit der Auszeichnung geehrt wurde, nennt sich „Ulysses 732. Der Roman eines Romans“, zum Thema des berühmten Romans von James Joyce, und ist in rumänischer Sprache im Polirom-Verlag erschienen. „Das Buch ist die Physiologie (also das Lebensstudium) eines 732-seitigen Romans, der 1922 erschienen und bisher noch gar nicht gestorben ist – obwohl Romane langsam sterben – und nie sterben wird: So beginnt Mircea Mihăieş sein Buch über den Roman von James Joyce, ein monumentales Buch – die Bezeichnung trifft auch auf den Roman von Joyce zu – nicht nur wegen seiner über 1000 Seiten, sondern auch dank seines Wertes und seiner literarischen Bedeutung“, kommentiert der rumänische Literaturkritiker Nicolae Manolescu das Werk von Mircea Mihăieş. Der Band des Literaturwissenschaftlers Mihăieş richtet sich sowohl an Experten, als auch an junge Studierende. Mircea Mihăieş unterrichtet englische und amerikanische Literatur an der Fakultät für Fremdsprachen, Geschichte und Theologie der West-Universität Temeswar. Er hat über 20 Bücher, zahlreiche Studien und Artikel in Literaturzeitschriften aus Rumänien und aus dem Ausland veröffentlicht.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*