Hochspannung im Wertungskeller der 1. Liga

Montag, 29. Mai 2017

In der Absteigergruppe des rumänischen Fußball-Oberhauses herrscht in diesen Tagen Hochbetrieb. Am 13. Spieltag rückte die Tabelle weiter zusammen. Zunächst konnte Pandurii Târgu Jiu gegen Gaz Metan Mediasch beim torlosen Unentschieden nur einen einzigen Punkt auf ihr Konto schreiben. ACS Poli Temeswar rückte nach einem 3:1-Sieg auf einen einzigen Punkt an Pandurii heran. Alexandru Popovici sorgte bereits mit seinen beiden frühen Treffern (3. und 17. Spielminute) für klare Verhältnisse. Mailat erhöhte nach der Pause (59.) auf 3:0. Bănel Nicoliţă konnte mit seinem Treffer in der 65. Minute nur noch Resultatskosmetik vornehmen.
Am gestrigen Montag-abend spielte Concordia Chiajna gegen den FC Botoşani. Bei einem Concordia-Sieg würde diese mit ACS Poli gleichziehen und am letzten Spieltag, wenn alle drei Abstiegskandidaten, Pandurii (gegen Botoşani), Poli (gegen Gaz Metan) und Concordia (gegen Voluntari) auswärts antreten, wäre in drei von vier Partien absolute Hochspannung. (st)

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*