Hoffnung auf leichte Erhöhung der Gehälter und Renten

Premier Emil Boc: Ja keine populistischen Erklärungen

Dienstag, 31. Januar 2012

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Nachdem der erste stellvertretende Vorsitzende der PDL, Sorin Frunzăverde, erklärt hatte, dass es ab April zu einer Erhöhung der Gehälter und Renten um fünf Prozent kommen könnte, hat sich Premier Emil Boc Montag vor der Regierungssitzung zu dem Thema geäußert:

„Die Regierung wird nicht den Wasserhahn der populistischen Maßnahmen öffnen, das bedeutet aber nicht, dass wir die Verpflichtungen nicht einhalten werden, die wir bereits im Dezember eingegangen sind.“ Frunzăverde hatte mitgeteilt, dass Boc von der Leitung der PDL ermächtigt wurde, mit dem IWF eine solche Anhebung der Gehälter und Renten beginnend mit dem Monat April auszuhandeln.

Allzu große Hoffnungen dämpfte der Premier nun, indem er sagte: „Die Stabilität und die Unterstützung des Wirtschaftswachstums sind Voraussetzungen, um über eine leichte Erhöhung der Gehälter und Renten zu sprechen. Niemand soll von der Regierung populistische Maßnahmen erwarten, die das Land destabilisieren.“

Der Premier forderte die Minister auf, auf dieser „Linie der vorsichtigen Kommunikation“ in der Öffentlichkeit zu sprechen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*