Hohe Auszeichnung für Banater Schauspieler

Teilnahmen am internationalem Theaterfestival „Festin pe Bulevard“

Donnerstag, 22. Oktober 2015

Temeswar - Höchstpreise und landesweite Anerkennung erhielten vor Kurzem zwei bekannte Banater Theaterschauspieler. Die Schauspielerin Claudia Ieremia vom Temeswarer Nationaltheater wurde beim Landesfestival der Komödie als beste Schauspielerin in einer Hauptrolle ausgezeichnet. Die diesjährige Auflage des traditionellen Festivals wurde in der Zeitspanne 5.-16. Oktober vom Theater „Fani Tardini“ aus Galatz /Galaţi veranstaltet.
Claudia Ieremia, derzeit eine der beliebtesten Schauspielerinnen des Temeswarer Theaterkollektivs, sieht sich selbst nicht als typische Komödienschauspielerin an, obwohl sie bisher in insgesamt 50 Rollen zu sehen war. Sie hat diesen Preis für die Darstellung der Ortansa aus der Inszenierung der bekannten Komödie „Die Dummen im Mondschein“(Proştii sub clar de lună) von Teodor Mazilu, einer Produktion des Nationaltheaters Temeswar/Timişoara in der Regie von Ion-Ardeal Ieremia, erhalten. Diese Inszenierung hatte am 29. März 2015 Premiere in Temeswar und erlebt seither stets ausverkaufte Vorstellungen. Die nächste Vorstellung mit dieser Mazilu-Komödie ist für den 10. November, um 19 Uhr, im Großen Saal des Temeswarer Nationaltheaters eingeplant.

Der Arader Schauspieler Attila Harsanyi wurde beim Internationalen Theaterfestival „Festin pe Bulevard“ zum besten Schauspieler gekürt. Dieses Festival wurde in der Zeitspanne 8-17. Oktober vom Bukarester Nottara-Theater veranstaltet. Zu sehen waren Aufführungen von Theatern aus Tschechien, Polen, Bulgarien sowie von mehreren führenden Theatern des Landes bzw. Odeon, Nottara, Metropolis und Kleines Theater (alle Bukarest), das Nationaltheater aus Neumarkt/Târgu Mureş, das Toma-Caragiu -Theater aus Ploieşti sowie das Ungarische Staatstheater aus Klausenburg/Cluj. Der Arader Schauspieler bot eine herausragende „One-man-show“ als einziger Darsteller in der Inszenierung „Sex,Drugs, Gods& Rockn Roll“ der Theatergesellschaft „Aradi Kamaraszinhasz“ in der Regie von Ernö Tapaszto. Diese Inszenierung des Arader ungarischen Theaters wurde heuer schon mehrmals preisgekrönt bzw. mit einem Höchstpreis beim Internationalen Theaterfestival „ATELIER“ in Sfântu Gheorghe, mit dem Großen Preis des Festivals der Monodramen von Tatabanya (Ungarn) und dem Preis für die beste Vorstellung von der Ungarischen Kunstakademie ausgezeichnet. Für seine künstlerischen Verdienste und für die Förderung des interkulturellen Theaterdialogs hat seine Heimatstadt Arad dem Schauspieler heuer auch den Exzellenzpreis der Stadt Arad verliehen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*