Hoher Andrang an den Grenzübergängen

2 Mio. Bürger über Feiertage ein- und ausgereist

Samstag, 05. Januar 2019

Bukarest (ADZ) - Etwa zwei Millionen Bürger und 466.000 Kraftfahrzeuge haben zwischen dem 21. Dezember 2018 und dem 2. Januar 2019 Rumäniens Staatsgrenzen passiert. Wie das Generalinspektorat der Grenzpolizei am Donnerstag bekannt gab, entsprechen diese Zahlen einem 13-prozentigen Zuwachs im Vergleich zum jährlichen Durchschnitt. 1,07 Millionen sind aus Rumänien ausgereist, während 930.000 Bürger in dieser Zeitspanne eingereist sind. 4000 Grenzpolizisten sollen täglich im Einsatz gewesen sein, um den nach Hause kommenden Auslandsrumänen, aber auch jenen, die über die Feiertage Urlaub im Ausland gemacht haben, kurze Wartezeiten an den Grenzübergängen zu ermöglichen.

Der höchste Andrang herrschte an den Grenzübergängen von und nach Ungarn, gefolgt von jenen an der rumänisch-moldauischen Grenze, wo 304.000 Personen ein- bzw. ausgereist sind. Allein auf dem Bukarester Henri-Coandă-Flughafen wurden 374.000 Personen abgefertigt, 262.000 benutzten den einzigen Autobahn-Grenzübergang, Nadlak II. Während der Grenzkontrollen konnten 195 Straftaten und 214 Ordnungswidrigkeiten festgestellt werden, 23 international gesuchte Personen konnten festgenommen werden.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*