Hornbach-Eröffnung in Temeswar

Fünfter Rumänien-Standort geht ans Netz

Mittwoch, 11. Juli 2012

Temeswar - In weniger als einer Woche ist es soweit: Der erste Hornbach-Baumarkt wird in Temeswar/Timişoara eröffnet. Seit fünf Jahren ist der Projekt-Baumarkt auf dem rumänischen Markt vertreten. Bisher wurden fast 150 Millionen Euro in die hiesigen Läden investiert und 650 Arbeitsplätze geschaffen.

Im Jahr 2007 wurde der erste Hornbach-Laden im Berceni-Stadtteil in Bukarest eröffnet. Es folgten die Do-it-yourself-Läden im Bukarester Militari-Viertel (2008), in Kronstadt/Braşov (2009) und Baloteşti (2010). Ende letzten Jahres beschäftigte die Hornbach-Gruppe etwa 528 Arbeitnehmer in Rumänien. Durch die Eröffnung des Ladens in Temeswar soll ihre Zahl auf 650 steigen. In den fünf Jahren seines Bestehens, konnte der deutsche Baumarkt neun Millionen Kunden aus Rumänien heranziehen.

Hornbach eröffnete 1968 erstmalig in Europa einen kombinierten Bau- und Gartenmarkt. Gegenwärtig gibt es Filialen in Deutschland, Luxemburg, den Niederlanden, Österreich, der Slowakei, Tschechien, Schweden, der Schweiz und Rumänien. Im Mittelpunkt der Hornbach-Philosophie steht der Projektkunde. Laut eigenen Angaben setzt die Firma auf „das perfekte Zusammenspiel der drei Faktoren Auswahl, Preis und Beratung“.

Die Temeswarer Hornbach-Filiale, die Mitte Juli an der Ausfahrt nach Arad eröffnet wird, umfasst eine Gesamtverkaufsfläche von 15.200 Quadratmetern. Die Unternehmensgruppe plant, demnächst auch nach Klausenburg/Cluj-Napoca, Konstanza/Constanţa, Craiova und Jassy/Iaşi zu expandieren.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*