Humanitas veröffentlicht Bestseller-Liste

Mircea Cărtărescu der Verkaufsschlager des Verlags

Sonntag, 11. März 2012

Der 55-jährige Schriftsteller Mircea Cărtărescu hat mit fast 500.000 Büchern die höchsten Auflagezahlen zwischen 1992 und 2011 bei Humanitas erreicht. Das berichtet eine Pressemeldung des Bukarester Verlages.

Auf dem zweiten Platz in der Topliste von Humanitas ist der Schriftsteller Gabriel Liiceanu, gleichzeitig Leiter des Verlags, mit 338.000 Exemplaren, gefolgt von Andrei Pleşu mit 275.000 Büchern. Ganz knapp auf dem dritten Platz gelandet ist Neagu Djuvara, der nur 76 Bücher weniger als Pleşu verkaufte. Platz vier belegt Horia-Roman Patapievici (150.000 Bücher).
Die erfolgreichsten rumänischen Autoren von Humanitas sind Ana Blandiana, Neagu Djuvara, Ioana Pârvulescu, Andrei Pleşu, Mircea Cărtărescu, Lucian Boia, Horia-Roman Patapievici, Dan C. Mihăilescu, Radu Paraschivescu und Gabriel Liiceanu. Der Verlag wurde kurz nach der Revolution von 1989 auf die Initiative des damaligen Kulturministers Andrei Pleşu hin gegründet. Später übernahm der Schriftsteller und Philosoph Gabriel Liiceanu die Leitung.

Zu Beginn hat er viele im kommunistischen Regime verbotene Texte veröffentlicht. Humanitas ermöglichte es zum ersten Mal, diese zu lesen. Die ersten Reihen des Verlages waren von der Notwendigkeit der Vergangenheitsbewältigung und vom Glauben geprägt, dass die Gesellschaft sich durch Lesen verbessern könnte.

Das anfängliche geisteswissenschaftliche Profil des Verlages ist in letzter Zeit erweitert worden. Neben Literatur, Philosophie, Religion, Sozial- und Politikwissenschaft, Geschichte und Memoiren bietet Humanitas nun auch wissenschaftliche Bücher, Sachbücher, Kinderbücher und Schulbücher an.

Mehr als 370 Titel erscheinen jährlich im Verlag, dessen Katalog die wichtigsten Namen der modernen, klassischen und zeitgenössischen rumänischen und internationalen Autoren enthält.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*