Hyatt, eine der weltweit größten Hotelketten, expandiert weiter

Gespräch mit Takuya Aoyama, Vizepräsident für Ankauf und Entwicklung

Freitag, 05. September 2014

Eine der weltweit größten Hotelketten mit Firmensitz in Chicago ist die Holding Global Hyatt Corporation. Die Hotels in den USA, Kanada und der Karibik werden von Hyatt Corporation betrieben, die weltweit anderen von Hyatt International Corporation die gemeinsam die Holding bilden. Gegründet wurde die Gruppe 1957 und umfasst Hotels der Super Luxus 5-Sterne-Klasse. Der Name „Hyatt“ stammt von einem der vorigen Eigentümer, Hyatt van Dehn. Die Global Hyatt Corporation umfasst heute 735 Hotels und Resorts mit mehr als 136.000 Zimmern in 44 Ländern, und expandiert weiter.

Wir nahmen dieses als Anlass, um mit Takuya Aoyama, Vizepräsident für Ankauf und Entwicklung von Hyatt International mit der Niederlassung in Zürich, über Tendenzen und allgemein Hotellerie zu sprechen. Unser Gesprächspartner, der in Tokio geboren wurde, blickt auf ein Studium für internationale Beziehungen zurück und ist seit 1996 im Hotellerie-Bereich bei bekannten internationalen Ketten wie Holliday Inn, Arthur Andersen, Starwood tätig gewesen, sodass er eine reiche diesbezügliche Erfahrung aufweist.   



Einleitend bitten wir Sie, uns noch einige zusätzliche Daten über den Hyatt Holding unseren Lesern zu bieten. Wo sind die meisten Hotels situiert?

Hyatt ist nicht die größte Hotelkette der Welt, sondern, sagen wir, eine der mittleren Größe. Die meisten Hotels sind in den USA und nur 21 in Europa, was gering ist. Es wird nun versucht, vor allem in Osteuropa auszubauen, wobei seit 2006 beschlossen wurde, auch Hotels der 4-Sterne-Kategorie zu errichten. Die Leitung der Holding ist sehr selektiv bei der Auswahl neuer Standorte, daher auch die kleine Anzahl in Europa und vor allem im östlichen Teil des Kontinents.

Konkret - wo gibt es in Zentral- und Osteuropa schon Hotels dieser Kette?

Hyatt-Hotels haben wir in Wien, Belgrad, Saloniki, zwei in Istanbul davon eines noch in Bau, in Kiew, drei in Moskau. Auch da sind die Bauarbeiten an dem einen Hotel in der Endphase.

Haben Sie Fuß gefasst auch in den östlichen Gebieten, den Staaten die früher zu der Sowjetunion gehörten?

Ja, die Investitionen in diesen Ländern die zum Teil sehr reich sind, konnten vorangehen. Hotels der Hyatt-Kette stehen heute in Jerewan, Baku, Duschanbe, in Kirgistan, eines in Bau in Taschkent und in Alma-Ata.

Beim Bau dieser Hotels müssen bestimmte Standartprojekte berücksichtigt werden, oder können diese auch an die jeweiligen Länder angepasst werden?

Natürlich gibt es Standartprojekte. Diese werden aber auch dem jeweiligen Land oder Gebiet, den baulichen Voraussetzungen angepasst. Desgleichen wird die Gesetzgebung im Baubereich des betreffenden Staates berücksichtigt. Alle neuen Projekte müssen aber mindestens eine Kapazität von 150 Zimmern vorweisen.

Wer trägt die Investition eines neuen Projektes?

Für gewöhnlich werden diese prozentual von Hyatt getragen, der Rest von dem Geschäftspartner mit dem der Vertrag abgeschlossen werden konnte und der auch die Finanzierung angibt.

Sie sind öfters in Rumänien anzutreffen. Gibt es da schon ein Hotel der Hyatt-Kette?

Bisher leider noch nicht. Wir haben mehrere Varianten versucht, doch haben wir weder den entsprechenden Partner, noch den Standort gefunden. Allerdings habe ich seit einigen Jahren meine seelische Bindung da gefunden.

Bauen Sie nur neue Hotels, oder übernehmen Sie vertraglich auch ältere Bauten die dann laut Projekt entsprechend den Anforderungen umgebaut werden?

Sowohl als auch. In den USA werden vor allem nur neue Hotels gebaut. In Europa ist dieses schwieriger da kaum noch Bauflächen in den Stadtzentren frei stehen und man so die zweite Variante in Betracht nehmen muss. Dann stellt sich aber auch das nächste Problem, dass oft diese älteren Bauten nicht unseren Anforderungen aus baulichen oder architektonischen Gründen angepasst werden können.

Sind die Hyatt-Hotels nur für gutbetuchte Gäste erschwinglich, und wie wird die Sterne-Einstufung vorgenommen ?

Auch bei Hyatt gibt es verschiedene Standarde. Die Preise können pro Nacht und Unterkunft 800 aber auch nur 150 Dollar betragen. Was die Einstufung der Hotels betrifft, gibt es in jedem Land bestimmte Normen die gesetzlich festgelegt sind und nach denen diese vorgenommen wird. Allerdings werden die internationalen Bestimmungen in Betracht genommen.

Welches sind die gegenwärtigen Tendenzen im Bereich der Hotellerie?

Allgemein stärken die großen Hotel-Ketten ihre marktführende Position durch den Ankauf von kleinen Ketten, oder auch einzelnen Hotels an besonders gefragten Standorten, oder auch von Hotels, die vielleicht  eine Konkurrenz darstellen könnten. Kleine Hotels individueller Eigentümer haben nicht eine große Überlebenschance und schließen sich meistens einem Verband aus der Branche an.
 
Vielen Dank auch im Namen unserer Leser für Ihre Ausführungen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*