Hyperion-Prozess beendet

Schmiergeldnehmer für Hochschuldiplome verurteilt

Samstag, 21. Juni 2014

Karansebesch/Craiova - Ein nach vier Jahren Prozessieren nahezu vergessener Prozess ist dieser Tage vor dem Berufungsgericht Craiova mit endgültigen und unanfechtbaren Urteilen abgeschlossen worden. Nicoleta Gum², die ehemalige Direktorin des Karansebescher Museums für die Geschichte des Grenzregiments und für Ethnografie, gleichzeitig Regionalkoordinatorin der Bukarester privaten Universität „Hyperion“, der „Hyperion“-Hochschullehrer Gheorghe Stancu und der ehemalige „Hyperion“-Student Eugen Tacotă sind zu Gefängnisstrafen verurteilt worden, sowie dazu, den Schmiergeldgebern hohe Geldsummen rückzuerstatten. Eine Reihe weiterer Beschuldigter sind auf Bewährung verurteilt worden.

Ins Rollen gebracht wurde der Fall im Frühjahr 2010 durch eine Gruppe von Studenten der privaten „Hyperion“-Universität, die der Staatsanwaltschaft mitteilten, dass Nicoleta Gum² und Gheorghe Stancu durch den Studenten Eugen Tacotă durchschnittlich 1900 Euro pro Kopf einfordern ließen, damit ihnen die durch bestandene Prüfungen zustehenden Abschlussdiplome ausgestellt und ausgehändigt werden – manchen allerdings auch, bevor sie das Hochschulstudium abgeschlossen haben.

Das Berufungsgericht Craiova wies den Appell der Beschuldigten Nicoleta Gumă als unbegründet ab und gab den Berufungen des Justizministeriums und der DNA recht.

Letztendlich ist der ehemalige Hochschullehrer Gheorghe Stancu zu vier Jahren und sechs Monaten Gefängnisstrafe verurteilt worden und Nicoleta Gumă zu drei Jahren und sechs Monaten. Dazu kommen, nach dem Absitzen der Gefängnisstrafe, drei Jahre Verlust aller Bürgerrechte und ein lebenslängliches Verbot, in Prüfungskommissionen des Unterrichtswesens aktiv zu sein. Der ehemalige Student Eugen Tacot², der im Namen der beiden Schmiergeld einsammelte für die Ausstellung der Hochschuldiplome, wurde zu zwei Jahren Gefängnisstrafe verurteilt.

Sechs der ehemaligen „Hyperion“-Studenten, die mehr als 1500 Euro Schmiergeld für ein Hochschuldiplom bezahlt hatten, sind zu je vier Monaten auf Bewährung verurteilt worden. Teil des endgültigen und unanfechtbaren Urteils des Berufungsgerichts Craiova ist auch die Verurteilung von Nicoleta Gumă und Gheorghe Stancu, jenem Teil der Geprellten, die sich an die Staatsanwaltschaft gewandt hatten und die im Prozess als Hauptzeugen auftraten, die geforderten und, mit Zustimmung der Staatsanwaltschaft DNA, ausgehändigten Schmiergelder zurückzuzahlen, wie folgt: Marinela Mirică – 1900 Euro und 400 Lei; Victoria-Rodica Mihăescu – 1900 Euro; Gheorghe Teodorescu – 1500 Euro, Daniel-Puiu Paica – 3800 Euro und 600 Lei; Ilie Benghia – 1900 Euro; Corina-Gabriela Paica – 1900 Euro; Viorel Hurduban – 1900 Euro und 300 Lei; Silviu Burcoiu – 1900 Euro und 300 Lei; Georgel Ilcu – 800 Euro; Icoara Mihai – 1500 Euro und 400 Lei; Doina-Florica Armaş – 1500 Euro; Ion-Mitruţ-Dumitru Drăguţ – 1900 Euro; Petronel-Simi Boran – 1900 Euro; Ion-Nelu Banda – 1500 Euro; Florin-Mihai Sanda – 1900 Euro; Tudor Margan – 1500 Euro; Florin-Rusalin Birău – 1500 Euro; Ion Ponoran – 1900 Euro; Florentin-Claudiu Şerban – 1900 Euro; Petre-Florin Pîslea – 1900 Euro; Claudiu-Vasile Boncalo – 1900 Euro, Dorel-Eugen Groza – 1500 Euro; Ion-Marius Gogoaşă-Cornea – 1500 Euro.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*