Ibis-Hotel in Arad steht vor der Eröffnung

Samstag, 19. August 2017

Bukarest - Die von der polnischen Orbis-Gruppe betriebene Hotelkette Ibis wird in zwei Monaten unter dem Namen Ibis Styles ein Drei-Sterne-Haus in Arad eröffnen. Dies teilten Vertreter des französischen Konzerns Accor der Bukarester Wirtschaftszeitung „Ziarul Financiar“ mit. Der Name Ibis gehört zu Accor, der französische Riese arbeitet in Rumänien mit der Orbis-Gruppe zusammen. Das polnische Unternehmen betreibt alle Hotels in Rumänien, die Accor-Markennahmen wie zum Beispiel Mercure, Novotel oder Ibis führen dürfen. Das 72 Zimmer zählende Hotel in Arad wird eigentlich von der Unternehmerfamilie Balaj gebaut, die Leitung übernimmt danach die Orbis-Gruppe. In der etwa 170.000 Einwohner zählenden Stadt Arad ist das Ibis Styles das zweite Hotel, das einer international tätigen Kette angegliedert wird, nachdem vor mehreren Jahren eine Best-Western-Filiale eröffnet wurde. Accor und Orbis wollen heuer noch ein Ibis Styles-Haus in Bukarest sowie ein Mercure-Hotel in Kronstadt/Braşov eröffnen. Desgleichen soll in Schäßburg/Sighişoara das Fünf-Sterne-Hotel BinderBubi den Namen Mercure bekommen, die Eigentümer gehen wie im Falle des Arader Hotels eine Partnerschaft mit Accor und Orbis ein.
In Westrumänien gibt es  inzwischen mehrere Hotels, die solche Partnerschaften eingegangen sind, in Großwardein/Oradea, Klausenburg/Cluj-Napoca oder Hermannstadt/Sibiu sind Namen wie Hilton, Ramada, Double Tree by Hilton und Ibis schon seit mehreren Jahren präsent, allein in Temeswar/Timişoara konnte noch kein solches Hotel eröffnet werden. In der Banater Metropole gibt es außer einer NH-Filiale und einem Best-Western-Hotel nur Häuser lokaler Unternehmer.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*