ICon Arts-Festival und Akademie

Festival für zeitgenössische Kunst mit Meisterkursen beginnt am 27. Juli

Freitag, 19. Juli 2013

Der deutsche Gitarrist Reinbert Evers bietet Meisterkurse und ein Konzert am 27. Juli. Foto: Icon Arts

Hermannstadt - Eine weitere Konzertreihe beginnt in Hermannstadt/Sibiu und Umgebung am Samstag, den 27. Juli, im Rahmen der 11. Auflage des Festivals ICon Arts. Zur Veranstaltung gehört desgleichen die ICon Arts Akademie, die Meisterkurse in Kammermusik, Jazz, Tanz, Fotografie, Interpretation und Komposition anbietet. Zu den Meistern, die ihr Können an junge Talente vermitteln werden, gehören die Jazz-Sängerin Luiza Zan, die Tänzerin Andreea Novac sowie die Foto-Journalisten Cornel Lazia und Sebastian Marcovici.

Das erste der insgesamt acht Konzerte im Rahmen des Festivals ist ein Gitarrenvorspiel geboten von Reinbert Evers (Deutschland) und Sung Jin Kim (Südkorea). Die Veranstaltung im Spiegelsaal des Forumshauses beginnt um 19 Uhr. Ebenda konzertiert am Dienstag, den 30. Juli, um 19 Uhr das ICon Arts Ensemble unter der Leitung von Gabriel Bebe{elea. Im Programm stehen Werke von Diana Gheorghiu, Cristina Uruc, Sebastian Androne und Sumio Kobayashi. Ein weiteres Konzert, geboten von Teilnehmern an den Meisterkursen, findet im Spiegelsaal am Mittwoch, den 31. Juli. Im Kultursalon der Kirchenburg in Heltau/Cisnădie findet am Donnerstag, den 1. August (um 18 Uhr), ein von Teilnehmer am Meisterkurs gespieltes Kammerkonzert statt.

Die Kursteilnehmer in der Sparte Jazz und zeitgenössischer Tanz treten am Freitag, den 2. August, ab 21 Uhr zusammen mit ihren Lehrern (außer den oben Genannten auch Mircea Tiberian und John Betsch) im Apfelhaus in Michelsberg/Cisnădioara auf, am Samstag (3. August) findet auf der Burg in Michelsberg, um 12 Uhr die Abschlussvorstellung der ICon Arts Akademie sowie die Prämierung der besten Teilnehmer statt. Am gleichen Tag tritt das Festival-Orchester um 19 Uhr im Rahmen des Internationalen Festivals des Historischen Films auf der Burg in Rosenau/Râ{nov auf. 

ICon Arts gehört zu den komplexen Events der zeitgenössischen europäischen Kunstszene und zieht jährlich rund 150 junge Künstler aus der ganzen Welt an, die in Hermannstadt und Umgebung interkulturellen Austausch pflegen und sich fortbilden. 

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*