ICR-Präsident Patapievici verteidigt sich

Samstag, 16. Juni 2012

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Der Präsident des Rumänischen Kulturinstituts (ICR), Horia-Roman Patapievici, wandte sich Donnerstag auf einer Pressekonferenz gegen die Entscheidung der Regierung, das Institut aus der Unterordnung der Präsidentschaft zu entfernen und dem Senat zu unterstellen. Das Argument des Premiers , dass das Institut „entpolitisiert“ werden müsse, sei nicht stichhaltig. Als Ion Iliescu  als Staatspräsident das Institut gründete, hätte man nichts gegen die „Politisierung“ des Instituts gehabt. Nun wolle die Regierung dessen  Status abändern, gerade um politisch darüber verfügen zu können, so Patapievici.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*