Identität der Schwaben untersucht

Konferenz über Sathmarer Schwaben

Samstag, 08. Dezember 2012

Das Kulturelle und Visuelle Anthropologische Institut von Miskolc/Ungarn und die Sathmarer Außenstelle der Babeş-Bolyai Universität in Klausenburg veranstalteten Ende November im Großkaroler Schloss eine wissenschaftliche Konferenz zum Thema „Die schwäbische Identität und Möglichkeiten ihrer Stärkung zur Jahrtausendwende und danach“. Anlass zur Konferenz bot das 300-jährige Jubiläum der Schwaben seit ihrer Ansiedlung in Sathmar/Satu Mare. Über die Idee, eine Konferenz zum Thema Identität der Sathmarer Schwaben zu veranstalten und das grenzüberschreitende Projekt, dessen Ergebnis die Konferenz war, sprach Gabriela Rist mit Béla Balazs Vegh, dem Leiter der Sathmarer Außenstelle der Babeş Bolyai-Universität.

Warum sind für ungarische Universitäten die Sathmarer Schwaben interessant und wie entstand die Idee, eine Konferenz über sie zu veranstalten?

Die Identität der Schwaben aus Sathmar und Großkarol ist wegen ihrer Gemeinschaft und Kultur sowie auch aus anthropologischer Sicht aufregend. Obwohl die meisten Sathmarer Schwaben ihre Muttersprache verloren haben, konnten sie ihre Identität trotzdem behalten.
Im Rahmen eines HU-RO Projektes starteten wir gemeinsam mit der Universität aus Miskolc Forschungen über die Traditionen der Ungarn, Schwaben und Roma in Ungarn sowie über Ungarn, Schwaben und Rumänen in Rumänien. Eines der Ergebnisse dieser Forschungsarbeit ist die Konferenz. In die Forschungen haben wir auch die Fachleute der Museen Sathmar und Großkarol mit einbezogen.

Aus welcher Sicht wurde die Identität der Sathmarer Schwaben untersucht und zu welchen Ergebnissen gelangten die Fachleute?

Nicht aus politischer, emotioneller und ethnischer, sondern ausschließlich aus anthropologischer und sozialwissenschaftlicher Sicht (Linguistik, Volkskunde, Kommunikationstheorie) untersuchten wir die Identität der Sathmarer Schwaben. Dabei hoben wir die Aspekte, die zur Stärkung der Identität beitragen könnten, hervor und machten auf die Werte der Sathmarer Schwaben aufmerksam. In der sathmarschwäbischen Gemeinde sehen wir Ausdauer, Vitalität und Hoffnung sowie einen starken Willen die Identität weiterhin zu bewahren. Die Sathmarer Schwaben besitzen Werte die einzigartig in der Region sind und die in einer globalisierten Welt für die junge Generation eine Botschaft vermitteln und zwar, dass sie ihre Identität als Individuen und auch als Gemeinschaft auf sich nehmen sollen.

Welche sind die Werte der Sathmarer Schwaben, die für sie kennzeichnend sind?

Ihre Denkweise, ihre Mentalität, ihre Kultur, die in irgendwelcher Weise auf alle, die mit ihnen zusammenleben – Rumänen oder Ungarn – Wirkung haben sowie beispielhaft und nachahmenswert sind.

Welche Ergebnisse hat die Konferenz?

Die Konferenz hat ein sachliches und auch ein moralisches Ergebnis.
Die Vorträge der Konferenz möchten wir in einem Band herausgeben. Die sachliche Ergebnisse sind vor allem die Forschungserkenntnisse der Fachleute sowie die verschiedenen Aspekte der Referenten, wie sie die Sathmarer Schwaben sehen. Das moralische Ergebnis ist, dass die schwäbischen Gemeinschaften, über die in der Konferenz die Rede ist, dazu bewogen werden, ihr Identitätsbewusstsein weiter zu bewahren und zu fördern.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*