IHK-Präsident tritt politisch kürzer

Neuwahlen bei Arader PDL geplant

Dienstag, 04. Juni 2013

st. Arad - Eineinhalb Jahrzehnte lang war Gheorghe Seculici Vorsitzender der Arader PDL-Kreisfiliale, am Wochenende kündigte er seinen Rückzug an. Diese Entscheidung habe jedoch nichts mit seinem neuen Amt als Präsident der Arader Industrie- und Handelskammer zu tun, denn beide Ämter wären miteinander vereinbar gewesen, sagte Seculici. Bei seinem Rücktritt sei er darauf bedacht, „einer neuen Generation die Leitung der Parteifiliale zu übergeben, die diese stärken kann“. Um eine Spaltung der Arader PDL vorzubeugen, werde er selbst die Neuwahlen der Arader PDL leiten, die wahrscheinlich im September stattfinden werden, erklärte Seculici. Für den Vorsitz der Arader PDL kommen derzeitigen Schätzungen nach vor allem der Bürgermeister der gleichnamigen Kreishauptstadt, Gheorghe Falcă, sowie der Kreisratspräsident Nicolae Ioţcu in Frage.   

Gheorghe Seculici hatte im März als Interimschef die Nachfolge von Nicolae Băcanu an der Spitze der Arader Industrie- und Handelskammer angetreten. Băcanu war nach fast 15 Jahren als Präsident der Arader IHK vom Leitungsgremium der Kammer seines Amtes enthoben worden. Die Liste der Anschuldigungen gegen Nicolae Băcanu war lang: So habe es der ehemalige Präsident der Arader IHK versäumt, im Jahr 2012 die Generalversammlung der Kammer einzuberufen, die Rechnungsprüfung habe er nicht vorgelegt, keine klare Übersicht über die Zahl der Kammermitglieder habe vorgelegen und die Mitgliedsbeiträge seien nicht zeitgerecht eingenommen worden, hieß es in der Argumentation, die zur Entmachtung von Băcanu geführt hatte.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*